Autor Fire Datum 28.07.17

In letzter Zeit wird es einfach nicht mehr still rund um den Rainbow Six: Siege Bereich. Erst letzte Woche konnte sich unser Main-Team in die Playoffs der Six Lounge Series spielen und hat dort die Chance sich für das Offline-Finale zu qualifizieren. Das Viertelfinale wurde bereits am Mittwoch ausgetragen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Wir gewannen im Best-Of-Three-Modus mit 2:0 gegen das Team ZODIACS. 





(VOD auf dem Twitch-Kanal von Ubisoft)



Im Halbfinale kommt es fast schon zu einem Klassiker. Zum dritten Mal in diesem Turnier treffen wir auf die Jungs von PENTA Sports. Bereits in der Gruppenphase mussten wir zwei Niederlagen hinnehmen. Doch wie heißt es so schön: Alle guten Dinge sind 3! Im dritten Anlauf klappt es mit dem Sieg und somit die Qualifizierung für das Finale im Haus von PENTA Sports in Berlin. Wir wünschen dem Team viel Erfolg! Wie schon gewohnt könnt ihr das Match am 04.08.2017 auf dem Ubisofort Channel live verfolgen.



Neues Academy Team



Nachdem wir euch schon unser neues Rainbow Six Siege Academy Alpha Team vorgestellt haben, dürfen wir jetzt ein weiteres Team in unseren Reihen begrüßen. Die Jungs laufen ab sofort unter der Flagge von myRisk Gaming e.V. und stellen sich direkt selber vor.



Ricardo "DerSky" Garcia




Hallo liebe myRisk Gaming e.V. Community !



Ihr kennt uns nicht ? Das habe ich mir schon gedacht. Wir sind das neue Rainbow Six Siege Academy Beta Team. Bestehend aus fünf Main Spielern und zwei Auswechselspieler.



Unser Team fokussiert sich hauptsächlich auf die ESL. Nebenbei spielen wir auch ein bisschen DeSBL. Unser Ziel ist es viele Erfolge zu feiern und neue Spieler einzubringen.



Wir freuen uns auf eine erfolgreiche und kooperative Zusammenarbeit!




Lineup Academy Beta Team




9 gefällt es - Kommentare: 4
Autor Fire Datum 19.07.17

Unsere Jungs und das Mädel von dem Rainbow Six Team sind weiterhin auf der Siegerstraße und pflügen durch Europa! Im ESL 5on5 Bomb Community Cup 2017 Europe #146 setzten sie sich gegen 49 andere Teams durch und haben den Pott zu uns geholt!



Unser europäisches Team - mit fünf Nationen am Start - zeigte schon in der Runde der besten 64, dass sie der Mitfavorit auf das Finale sind, denn man konnte sich ohne Probleme für die nächste Runde qualifizieren. Wir setzten uns auf dem Weg zum Sieg gegen die Teams von Special Forces GroupMaestro eSports R6S, welches das Top-Team aus den Benluxstaaten ist, Team ImpulsiFEydeN.Esport und Honor Among Thieves durch. Im Finale wartete das Team von Helix eSports.R6S, die schon den Cup #145 für sich entscheiden konnten. Doch im Finale hatten diese große Probleme gegen myRisk Gaming e.V. und mussten schlussendlich im Best-Of-Thee mit 2:0 den Kürzeren ziehen. 





Erst vor Kurzem berichteten wir über die Six Lounge Series. Dort verlor man im Halbfinale knapp gegen PENTA Sports mit 0:1. Doch man hat im Consolation Final des Loser Bracket immer noch die Chance in das Finale einzuziehen. Dazu muss am Donnerstag, den 21.07.2017, ein Sieg gegen Team Priestly her. Also heißt es jetzt volle Konzentration, damit eine Revenge und der Einzug in die Playoffs gegen PENTA Sports glückt!


6 gefällt es - Kommentare: 3
Autor Fire Datum 13.07.17

Am kommenden Sonntag, den 16.07.2017, ist es wieder soweit - das Valve Major startet. Dieses Mal gehostet durch die PGL, welche schon seit 2002 eSport Events organisiert. Endlich können wieder die Star-Spieler aus aller Welt auf einem Major bestaunt werden. Wir haben euch in dieser News ein paar Fakten zusammengestellt. 



Das PGL Major in Krakau ist mittlerweile das 11. Major-Event in Counter-Strike: Global Offensive und vielen fragen sich wahrscheinlich: Können die Brasilianer von SK Gaming weiter so stark aufspielen und sich die dritten Krone holen? Eines bleibt Gewiss. Es wird spannend! In zehn Finals gab es acht verschiedene Gewinner. Lediglich Fnatic ist unangefochten mit drei Titeln an der Spitze. Der aktuelle Titelträger ist Astralis. Neben unserem deutschen Hoffnungsträger namens BIG, haben sich noch die zwei deutschen Organisationen von mousesports und PENTA Sports qualifiziert. Gerade mal sieben Spieler kommen dabei aus Deutschland - denis, kRYSTAL, keev, nex, gob b, tabseN und LEGIJA, welcher auch die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt und in Berlin wohnt. Die meisten kommen übrigens aus Dänemark - mit 11 an der Zahl. 





Das Turnier



Die Gruppenphase wird im sogenannten "Swiss-System" gespielt. Die ersten Paarung entstanden aus dem Seeding der Teams. In den weiteren Runden treffen nur noch Teams mit dem selben Sieg-Niederlagen-Verhältnis aufeinander. Gewinnt man drei dieser Spiele ist man weiter. Verliert man drei ist man raus. Klingt am Anfang komplizierter als es eigentlich ist. Die Playoffs werden dann im normalen Turnier-Modus fortgesetzt. Gespielt wird ein Best-Of-Three, außer im Finale, denn dort ist es ein Best-Of-Five.



Die Location und das Event



Auch dieses Jahr finden wir uns wieder in Krakau (Polen) ein. Der Veranstaltungsort ist die Tauron Arena, die Platz für fast 23.000 Fans hat. Das Preisgeld beträgt zusammen 1.000.000 USD. Alleine der Sieger darf sich schon über eine halbe Million Dollar freuen. Doch auch schon die Teilnahme am Major wird mit 8.750 USD entlohnt. Wie auch von anderen Turnieren gewohnt, steht wieder das komplette Caster-, Kommentaroren- und Analyst-Team bereit - unter anderem mit Sadokist, HenryG, JZFB, ddk, Anders und Semmler. Das Ganze könnt ihr natürlich auf Twitch verfolgen. 





Bildquelle: tomaszfafara.pl



Die Drops und Sticker



Auch dieses Mal gibt es wieder die beliebten Drops. Ihr braucht einfach nur auf dem GOTV oder auf den offiziellen Twitch-Channeln (Twitch-Kanal muss mit eurem Steam-Account verbunden sein!) die jeweiligen Matches anschauen und schon habt ihr eine Chance auf die Souvenir Drops des PGL Majors. Diese könnt ihr wie immer öffnen und einzigartige Waffenskins bekommen oder auf dem Steam-Markt für teilweise mehrere Euro verkaufen. Und auch die mittlerweile beliebte Team Pick'Em Challenge ist wieder mit dabei. Dort könnt ihr ihr Sticker auf Teams setzen und euch ein Abzeichen verdienen. Alles dazu auf der offziellen Seite von Counter-Strike


6 gefällt es - Kommentare: 1
Autor Fire Datum 06.07.17

Eigentlich sollte letzten Monat (Juni) schon eine Review kommen. Leider fehlte mir etwas die Zeit und da Northgard erst vor Kurzem den Multiplayer veröffentlicht hat, wollte ich das Spiel auf den August schieben. Also entschied ich mich kurzer Hand für eines meiner absoluten Lieblingsspiele - Europa Universalis 4, in das ich schon 600h und einige schlaflose Nächte gesteckt habe.



Doch noch ein kurzer Abstecher zur letzten Review. Dort gab es wie immer das aktuelle Review-Spiel zu gewinnen. Dieses Mal darf sich Bilal A. über ein Geschenk von 25€ freuen. Das Spiel wurde bereits Anfang Juni an dich verschickt!



Was ist Europa Universalis 4?



Was genau ist eigentlich Europa Universalis 4? Auf dem Punkt gebracht könnte man sagen: Schach auf der Weltkarte. Aber so einfach ist das nicht. Tatsächlich entstand die Reihe von Europa Universalis aus der gleichnamigen Umsetzung des Brettspieles und schaffte vor 14 Jahren den großen Durchbruch in der Gaming-Welt. Neben diesem Strategie-Epos von dem Entwicklerstudio Paradox, gibt es noch weitere ähnliche Ableger, wie zum Beispiel Victoria oder Hearts of Iron. Letzteres ist im Grunde wie Europa Universalis, nur spielt es im zweiten Weltkrieg. Europa Universalis hat ein einfaches Spielprinzip. Wir sind Herrscher von eines der über 250 historischen Reichen und können unser Volk in ruhmreiche Epochen führen – oder auch nicht. Eine Art Story oder echtes Ziel gibt es jedoch nicht. Abgesehen von kleineren Missionen, die mit Belohnungen für unser Reich locken, finden viele Spieler die Motivation, in den 400 Jahren die Welt zu erobern. Keine Sorge, durch zahlreiche Mods und DLCs ist die Motivation und der Spielumfang deutlich mehr, als er im ersten Augenblick scheint. Aber dazu später ein bisschen mehr.



Kosten?



Das Spiel gibt es momentan zum Vollpreis für 39,99€ im Steam-Store und kann auch nur in Steam gespielt werden. Wenn man jedoch Fan von DLCs ist, dann kann man hier gleich über 200€ lassen, da die Entwickler sehr fleißig sind. Aber keine Sorge, es gibt auch jede Menge Gratisinhalte und DLCs. Auch der Mod-Support lässt keine Wünsche offen. Im Steam-Workshop findet man allerhand neuen Content und ist nicht unbedingt auf die DLCs angewiesen. Unsere Lieblingsmod ist übrigens die „Extended Timeline“ – eine Mod, in der wir im Grunde im Jahre 0 anfangen können und dann 9999 Jahre Zeit haben. Ein Tipp von uns an dieser Stelle: Auf vielen Shopseiten, wie zum Beispiel bei unserem Partner Gameliebe, gibt es Europa Universalis und die DLCs für sehr wenige Euro. Das Ganze ist sehr sicher. Wir selber haben schon Einiges darüber für dieses Spiel geholt. Auch in so manchen Steam-Sales Wochen sinkt der Preis stark, denn 40€ für ein Spiel dieses Alter ist doch schon recht heftig. Allgemein ist jedoch die DLC-Politik von Paradox sehr gewöhnungsbedürftig. Teilweise verändern die DLCs die Spielmechanik sehr und kosten dann trotzdem 15€. Momentan gibt es 11 dieser großen DLCs, aber auch kleinere Inhalte und Soundtrack sind gegen Bares erhältlich. Jedoch muss man auch sagen, dass die großen Spieleupdates sehr viele Inhalt kostenlos für den User zur Verfügung stehen. 





Aussehen und Grafik



Kommen wir zu Grafik, die im Grunde wie ein virtuelles Risikospiel ist. Wir haben die Weltkarte, auf der wir unsere Figuren verschieben. Dementsprechend sieht es auch so aus. Nichtsdestotrotz macht das Spiel einiges her. Unsere Figuren haben kleine Lauf- und Kampfanimationen und auch die Karte lässt sich auf fast 50 verschiedene Typen umstellen. So können wir beispielsweise einfach die Terrain-Karte nehmen, eine Karte mit unseren Einnahmen oder Entwicklungen, bis hin zur von uns am meisten genutzten Karte: Diplomatie. Wem das nicht gefällt, der kann sich über den Steam-Workshop noch ein paar grafische Highlights abonnieren. In Unserem Drive findet ihr wie immer ein paar Screenshots dazu. Das Menü scheint auf dem ersten Blick ein wenig unübersichtlich und einen zu erschlagen. Gerade Neulinge werden da sicherlich einige Zeit brauchen, um sich in all die Fenster, Pop-up’s und Regler einzufinden und zu finden, doch hat man sich ein mal daran gewöhnt, ist das Menü und HUD sehr gut angelegt. Am Ende bleibt es aber eine Art Brettspiel, auch grafisch. Mit den DLCs kommen auch immer mal wieder ein paar kleinere Updates herein, gerade was die Figuren betrifft. Aber hier sollten gerade Anfänger am Anfang die Finger weglassen, denn mit den DLCs erschwert sich die Übersicht in den Menüs enorm. Es gibt mehr Punkte, mehr Neues, mehr Menüs auf das alles geachtet werden muss. Wie immer gibt es in unserem Drive ein paar Screenshots für euch!





Das Gameplay und Besonderheiten



Zum Schluss noch ein paar Worte zum Gameplay. Allgemein gesagt ist es sehr einfach gehalten und weiß man mal nicht weiter, birgt das Spiel sehr viele Tipps in sich. Gerade die unzähligen Tooltipps, welche praktisch an jeder Schaltfläche, Regler, Einstellung, Ereignis oder Zahlenwert auftauchen, sind sehr hilfreich. Im Gegensatz zu Civilization läuft Europa Universalis nicht rundenbasierend ab, sondern in Echtzeit. Wir selbst können die Zeit grob bestimmen. Ein Monat kann in wenigen Sekunden verfliegen oder auch schon mal eine Minute dauern. Die Geschwindigkeit lässt sich auch während des Spieles ganz einfach anpassen. Auch die Pausenfunktion ist gerade in Kriegszeiten vom Vorteil. So kann man seine Truppenbewegungen kontrollieren oder etwaige Friedensverträge aushandeln. Ebenfalls kann man einstellen, dass bei bestimmten Aktion oder Informationen das Spiel automatisch pausiert wird. Gerade wenn zum Beispiel Rebellen ausbrechen und man schnell diese bekämpfen möchte, ist das sehr hilfreich. Für diese Einstellung, gibt es ein extra großes Menü. Ist das Spiel zu schnell, verliert man schnell die Übersicht und am Ende den Krieg. Denn dies macht EU4 aus: Jeder noch so kleine Einfluss, den man auf das Spiel vornimmt, kann sehr große Veränderungen im Verlauf bewirken. Beispielsweise können Anführer mit ihren Fähigkeiten Soldaten befehligen und diese somit deutlich stärker machen und ganze Schlachten und Kriege entscheiden. Aber das Spiel bietet mehr als nur Eroberung und Kriege. Wir haben hier eine kurze Liste mit noch anderen Dingen, auf die es hier ankommt: Wirtschaft (Produktion und Steuern), Religion, Handel, Diplomatie, Forschung, Untertanen (Rebellen), Staatsform, Legitimität (des Staatsoberhaupt), Prestige, Entdeckungen, Gebäude, Kultur, Entwicklung und vieles mehr. Während uns beispielsweise in der Beziehungspflege zu unseren Nachbarn zahlreiche Möglichkeiten offenstehen – angefangen bei Koalitionen und Bündnissen über Geschenke oder Kredite bis hin zu Staatsehen und Geheimoperationen – schreitet beispielsweise die Wissenschaft weitgehend von selbst voran. Jedoch ist dies alles nicht so einfach. Für jede Aktion, wie zum Beispiel Diplomatie (Kriegserklärung, Friedensvertrag, Bündnisse etc) oder Forschung, verbrauchen wir Ressourcen. Neben Geld sind das Diplomatie-, Verwaltungs- sowie Militärpunkte, die wir vor allem über unser Staatsoberhaupt und seine Berater bekommen, sofern wir uns welche leisten können. Mit einem DLCs kamen beispielsweise Institutionen in das Spiel, welche uns die Forschung sehr erschwert haben. Diese müssen immer erst mit Geld gefördert werden, damit man keinen Malus auf die Forschung bekommt. Dazu brauch man aber erst Mal das nötige Kleingeld. Ist man eine groß Nation, kann das schon mal ein paar Tausend Dukaten kosten. Ihr seht also, dass das Spiel viele Gefahren und Zwickmühlen in sich birgt. 



Ein wichtiger Teil des Spiels sind die Ereignisse, die zum größten Teil ihre Quellen in der tatsächlichen Historie haben. Spielen wir zum Beispiel mit Sachsen, bekommen unsere Soldaten durch sächsische Idee mehr Disziplin, weil diese im Kaisereich Seite an Seite mit den starken Preußen kämpfen. Kleinere Geschehnisse werden ausgewürfelt: Da wollen sich Siedler in unseren Grenzen niederlassen, die allerdings einem anderen Glauben als der Staatsreligion anhängen, da erkrankt der Thronerbe oder die Nationalbank gerät in Finanznot. Doch jedes kleines Ereignis kann große Einflüsse auf das Spiel haben. Das meiste wird ausgewürfelt (auch Kämpfe) und können somit vieles beeinflussen. Wer gewinnt, hängt von einer Reihe von Faktoren ab. Am wichtigsten ist die Moral. Eine entmutigte Truppe nimmt sofort Reißaus, egal wie überlegen sie sonst auch sein mag. Die Mannstärke spielt natürlich eine Rolle, genau wie die Ausrüstung. Ein größerer Faktor spielt auch die Disziplin unserer Soldaten. So kann man schonmal mit weniger Soldaten, dafür aber mehr Moral und Disziplin doppelt so große Gegnermengen schlagen. Auch der Anführer macht in einer Schlach noch den großen Unterschied aus. Genauso wichtig wie die Militärtechnik ist die richtige Taktik, die ebenfalls erst erforscht werden will oder, wie oben schon erwähnt, die Zuweisung eines Anführers. Doch ganz so einfach mit dem Krieg führen, wie es immer klingt, ist es nicht. Für jeden Krieg brauchen wir erst ein mal einen Grund und den kann man oft nur über die Diplomatie, Ziele oder Ereignisse erhalten. 



Fazit



Doch an dieser Stelle machen wir wie immer einen Cut. Wir wollen nicht zu viel verraten und somit den Spielspaß verderben. Abschließend kann man sagen, dass dies ein Spiel ist, was uns mit am meisten fesselt und durch diverse Mods und neue DLCs immer gut bei Laune hält. Man kann sich schon mal Samstag Früh mit seinen Freunden auf zur Welteroberung machen und dann ist es schon plötzlich Sonntagabend. Da noch ein Stück erobern, dort und schon sind 12h vergangen. Die Zeit vergeht nicht nur im Spiel wie im Flug. Für Einsteiger ist das Spiel am Anfang sicherlich sehr schwierig, doch man merkt, dass viel Herz und Detail der Entwickler eingeflossen ist. Der Spielspaß ist enorm und dass man nebenbei ein bisschen Geschichte und Geographie lernt, hat natürlich auch einen tollen Nebeneffekt.



Europa Universalis 4 Giveaway!

7 gefällt es - Kommentare: 3
Autor Fire Datum 06.07.17

Lange war es still im Rainbow Six Siege Bereich und jetzt kommen gleich mehrere Dinge auf einmal zusammen! Natürlich wie immer an dieser Stelle nur gute Nachrichten. Neben ein paar Veränderungen im Lineup des Main Teams und dem Invite zu einem Cup, dürfen wir jetzt auch ein Academy Team bei uns begrüßen.



Doch zunächst zu den "alten Hasen". Neben kleineren Änderungen im Lineup, wurde das Team rund um Team-Captain Michael "DARZY" Highton als eines von acht Profiteams zur Six Lounge Series eingeladen und wird am Freitag den 07.07.2017 ihr erstes Spiel in der Gruppe D gegen Paradoxon antreten. Der Paradoxon Clan ist ein deutscher Multigaming Clan und zählt wohl eher zu den einfacheren Losen in der ersten Runde. Hoffentlich belehren sie uns nicht eines Besseren. Doch schon im nächsten Match könnte ein echter Hammer auf unsere Spieler treffen. Mit PENTA Sports steht einer der aktuell größten Namen im eSport in der selben Gruppe. Wir wünschen den Jungs auf jeden Fall viel Spaß und Erfolg!





Am Rande noch ein paar Informationen zum Cup. Es ist bereits die zweite Auflage und es geht um 1200€ Preisgeld. Nach der Gruppenphase wird es ein Offline Finale bei Penta Sports ELZ in Berlin am 12.08.2017 geben. Wie schon aus den be quiet! HomeMasters bekannt, wird der Caster Marius „Verdi“ Lauer das Event betreuen und gewohnt auf den Kanälen von Ubisoft (Twitch / Youtube) für euch streamen und kommentieren. Also seid morgen live dabei, feuert unsere Jungs an und schwenkt eure myRisk Flaggen im Twitch-Chat!



Das Lineup





 



Und wir sind noch nicht am Ende mit den erfreulichen Nachrichten. Zur Zeit befindet sich ein Academy Team für Rainbow Six Siege bei uns im Aufbau. Das kennt ihr natürlich schon aus dem Counter-Strike Bereich. Aktuell sind sie noch auf der Suche nach Mitstreitern. Sollte also jemand von euch Interesse haben, kann dieser sich gerne im Forum, in den Newskommentaren oder per E-Mail (bewerbung(at)myrisk-gaming.demelden. Auf lange Sicht soll es die Chance für Adacemy Spieler geben, sich mit großartigen Leistungen in das Main Team zu spielen! Abschließend noch das Lineup der Jungs und ein Statement vom Team-Manager und Vorstandsmitglied Benjamin "Chicken" D.



Das Lineup





 



Benjamin "Chicken" D.




Nach nun mehr als 3 Monaten das erste Fazit zu unseren Jungs, rund um den Team Captain “DARZY”, sage ich: well played! Durch die aktive Teilnahme in der ESL (Aktuell Platz 5) und spielerische Leistung konnten sich die Jungs in der Szene einen Namen machen. Daraus folgt auch die erste Einladung zum Event "Six Lounge Series". Ich bin gespannt, wie sich die Jungs schlagen und vielleicht spielen wir ja auf den Offline Finals in Berlin - ich würde mich freuen!



Durch DARZY konnten wir auch ein neues Academy Team verpflichten. Aktuell sind sie noch auf der Suche nach einem Mitstreiter, also meldet euch ruhig! An dieser Stelle heiße ich sie nochmal herzlich bei uns im Verein willkommen und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit.



5 gefällt es - Kommentare: 4
Autor Fire Datum 06.07.17

Wir von myRisk Gaming e.V. stehen für eine freundliche und offenherzige Community! Dies beweisen immer wieder Aktionen und Aussagen unserer Mitglieder und Spieler. So auch die Jungs des League of Legends Team Incendium. Zum Geburtstag von Nils Woody "Dante" Lemke trafen sich die Spieler (siehe Bild von links: Sueyuki "Shi" Maierhofer, Timon "Hyphy" Masberg, Nils Woody "Dante" Lemke, Phill "Ryúkk" Claußen (Coach)) privat. Es wurde gegrillt und auch das ein oder andere Bier getrunken. Natürlich nur in Maßen und nicht in Massen! ;-) 





Außerdem gab es eine besondere Überraschung und Geburtstaggruß für Dante von seinen Kollegen. Ein kleines Video, was seine besten Szenen und Aktionen der letzten Wochen zeigt. Sicherlich ein schöner Gruß und eine tolle Idee! Natürlich wünscht das Managment, die Redaktion und der Vorstand von myRisk Gaming e.V. auch noch nachträglich alles Gute zum Geburtstag! Auf das ihr weiterhin so gut zusammen spielt und einige Erfolge gemeinsam mit uns feiert.




7 gefällt es - Kommentare: 5
Autor SlicewOw Datum 04.07.17

Am vergangenen Dienstag erhielten wir eine Information, die im Verein für Aufruhr sorgte: Der ehemalige CS:GO Spieler Felix "Feeke" hat in der FaceIt Liga eine Sperre erhalten. Der Grund ist Cheating. In diesem Sinne erneuern wir unsere Aussage: Bei uns im Verein ist kein Platz für Cheater.



Die frische Sperre des Spielers, der für EraseMe Gaming e.V. aufläuft, kam überraschend. Einen Kommentar zu der Sperre haben wir bisher nicht erhalten. Felix ist bereits seit längerem kein aktiver Spieler des Vereins mehr. Bereits vor zwei Saisons verließ er uns und ging zu EraseMe Gaming e.V. mitsamt Mitspieler.



Mit sofortiger Wirkung ist Felix "Feeke" kein Teil des Vereins mehr. Unsere Vereinsmitglieder wurden darüber ebenfalls informiert. Diese Entscheidung liegt der Satzungsänderung vom letzten Jahr zugrunde, die dem Vorstand die Handlung in Ausnahmesituationen erlaubt. Diese Regelung nimmt der Vorstand in diesem Fall in Anspruch.



Sollte es Fragen oder Anregungen geben, so kommt bitte auf uns zu und meldet euch beim Vorstand direkt.



 



Unser Verein steht für Transparenz. Damit unsere Entscheidungen für jeden zugänglich sind, werden wir in der kommenden Mitgliederversammlung ebenfalls über diese Thematik sprechen. Alle Vereinsmitglieder werden in Kürze über die Terminfindung und die Liste der Themen via eMail informiert. 


7 gefällt es - Kommentare: 10
Autor Fire Datum 21.06.17

Nachdem wir die letzten Tage schon einige, erfreuliche Dinge verkünden konnten, kommt jetzt eine weitere tolle Nachricht! Absofort haben wir wieder ein Main Team für Counter-Strike: Global Offensive in unseren Reihen.  



Das Team mit Captain Valentin "ButterK" Pletnev vertritt ab jetzt myRisk Gaming e.V.! Wir werden die Jungs in der ESL Meisterschaft CS:GO Sommer 2017 Major Ladder begrüßen dürfen, welcher bekanntermaßen die Qualifikation für die ESL Meisterschaft ist. In dieser Liga treffen sie auf bekannte Namen, wie zum Beispiel  BLUEJAYSTeam Monarchsw4sp - Wild For Sports und Co!  





Außerdem sind sie in der 99Damage League Division 3 am Start. Dort wurde in der letzte Saison der Aufstieg im letzten Playoff-Spiel sehr knapp verpasst. Wir sind zuversichtlich, dass es dieses Mal anders läuft und der Aufstieg gelingt. Immerhin konnte man die vergangene Gruppenphase mit einer Bilanz von 14-0 abschließen - eine beachtliche Leistung! Los geht es heute Abend (Live auf Twitch!) mit dem Auftakt-Spiel gegen Angry Gorillas. Viel Erfolg!





Valentin "ButterK" Pletnev




Wir können uns sehr glücklich schätzen unter der Flagge von myRisk auftreten zu dürfen und werden alles tun, ihr zum einstigen glanz zu verhelfen. Da wir in dieser Konstellation noch nie gespielt haben, werden wir viel vor uns haben. Ich bin jedoch der festen Ansicht, dass wir einige eingesessene Teams ordentlich überraschen können. Ich habe volles Vertrauen in jeden Spieler dieses Lineups. Jeder Einzelne zeigt volle Zuversicht und ist zu gutem Recht in unserer Truppe. Wir alle bringen Erfahrungen und individuelle Stärken mit, was uns helfen wird die gesetzten Ziele zu erreichen.



Großen Dank an myRisk Gaming e.V. für das entgegengebrachte Vertrauen und die bis dato sehr angenehme und reibungslose Zusammenarbeit! Wir sind dankbar für dieses Entgegenkommen.  Das ist keine Selbstverständlichkeit. 



Auf eine hoffentlich erfolgreiche Season!




Nico "TheDoctor" Tretschoks




Ich freue mich, dass wir das Team rund um “ButterK” für uns gewinnen konnten. Das Team hat sehr viel Potenzial und jeder hat seinen starken, individuellen Einzel-Skill, was sie für das Mainteam ausgezeichnet hat. Zudem freut es mich, dass ich die Position des Team-Managers auch für das Mainteam übernehmen werde.




Lineup




8 gefällt es - Kommentare: 0
Autor Fire Datum 17.06.17

Nachdem wir vor ein paar Tagen bereits ARCTIC als neuen Sponsor bei uns vorgestellt haben, kommt jetzt der nächste Kracher! Unsere Jungs von dem Counter-Strike: Global Offensive Academy Alpha Team bekommen fünf P533 Racing Headsets von ARCTIC mit einem Gesamtwert von 400€ gesponsert! Das P533 Racing überzeugt mit einem eigenständigen Design im "Piloten-Look", sehr gutem Tragekomfort und einem hervorragenden Klangerlebnis.



Die Jungs des Academy Alpha Team mit Team-Captain Daniel "dANICASH" Neufeldt können sich jetzt also über ein tolles Headset freuen und vielleicht mit dieser kleinen Extramotivation ein Quäntchen mehr für den Erfolg rausholen. Sie hatten in der letzten 99DAMAGE Saison Division 4 eine Bilanz von 12 Siegen bei nur 2 Niederlagen und sind leider nur knapp in der Relegation zur dritten Division gescheitert. Auch in der ESEA und ESL Open Summer League sind die Weichen in der neuen Season auf Playoffs gestellt. Bisher sind erst wenige Spieltage vorbei, aber eine Tedenz zeichnet sich jetzt schon ab. Wir wünschen dem Team weiterhin viel Erfolg und viel Spaß mit dem neuen Headset!





Sebastian "SlicewOw" Schulz




Es bricht eine neue Episode für uns an und ich persönlich freue mich für unser CS:GO Academy Alpha Team. Das Team besteht aus Freunden, welche ein gemeinsames Ziel vor Augen haben und nun etwas für ihr Engagement zurückbekommen können. Das war für uns vorher nicht möglich.



Das Team hat es verdient! Hoffentlich wirkt das Sponsoring des Teams als weitere Motivationsstütze, um noch erfolgreicher und ehrgeiziger zu sein. Wir wollen gemeinsam mit dem Team Erfolge feiern - vielen Dank an ARCTIC für das Vertrauen. Wir werden alles Erdenkliche dafür tun, dieses Vertrauen zu bestätigen.




Nico "TheDoctor" Tretschoks




Ich freue mich sehr, dass unser Academy Alpha Team den Schritt geschafft hat, erstmals Vertragsspieler zu werden. Mit der dabei folgenden Hardware von ARCTIC wird sicherlich die Motivation im Team hoch sein. Ich habe volles Vertrauen in die Jungs, dass sie eine sehr gute Summer Season spielen werden!



9 gefällt es - Kommentare: 7
Autor Fire Datum 16.06.17

Mit ARCTIC dürfen wir einen neuen, starken Sponsor an unserer Seite begrüßen. Sie werden uns nicht nur mit Hardware für Teams aus ihrer umfangreichen Produktpalette begrüßen (Dazu in einer späteren News mehr!), sondern treten ebenfalls als Eventsponsor, wie zum Beispiel für die myRisk Cups, auf. 



ARCTIC wurde 2001 gegründet und konzentrierte sich die ersten Jahre hauptsächlich auf Kühlsysteme für Desktop PC's, wo sie eine der führenden Unternehmen der Branche sind. 2010 fügten sie weitere Produkte aus anderen Hardwarebereichen dem Portfolio hinzu, wie zum Beispiel Gaming Equipment. Die Kühllösungen von ARCTIC stechen vor allem durch faire Preise für maximale Leistung und minimaler Geräuschentwicklung hervor. Sollte also demnächst euer Computer Feuer fangen, so schaut doch einfach mal vorbei! 





Sebastian "SlicewOw" Schulz




Mit ARCTIC haben wir einen Sponsor für uns gewinnen können, welcher bereits fest in der Szene etabliert ist. Die Produkte sprechen für sich und zeugen von hochwertiger Qualität. Ich freue mich auf eine gemeinsame Zukunft - sie wird großartig!




Jonas Kawa (ARCTIC)




Wir sind froh mit myRisk Gaming e.V. einen Verein zu unterstützen, der gezielt die Förderung junger Spieler anvisiert. Wir freuen aus auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit der gesamten myRisk Community!



7 gefällt es - Kommentare: 8
Autor Fire Datum 16.06.17

Hinter jedem Clan, Verein oder jeder Community stecken viele fleißige Helfer, die hart arbeiten, um die gemeinschaftlichen Ziele zu erreichen. So auch bei uns. Unser Projekt ist ständig am Wachsen, Teams befinden sich ständig im Wandel und aus der Community gibt es praktisch immer Einiges zu berichten. Das ist der Grund, weshalb wir auf der Suche nach redaktioneller Unterstützung sind. Wir suchen dich!



Die Homepage ist mit das wichtigste Aushängeschild in der Vermarktung eines Produktes. Nicht anders ist dies bei Clans, wenn es vor allem um die Sponsorensuche geht. Informationen und Inhalte auf einer Internetpräsenz sind die erste Anlaufstellen eines jeden Neuinteressierten. Auch wirtschaftlich gesehen sind Inhalte sehr wichtig. Sie generieren Klicks und ein besseres Google Ranking, was nicht nur uns, sondern am Ende auch euch in Form von Gewinnspielen zu Gute kommt.





Du bist kreativ, hoch motiviert auch neue Dinge einzuführen und/oder kennst dich gut in den Szenen aus? Dann bist du bei uns genau richtig! Für jeden unserer Redakteure bieten wir eine breite Basis. Die Community, die hinter uns steht, ist wissbegierig und ließt jeden Tag die neuen Inhalte, sei es allgemein oder teambasierte Informationen. Des Weiteren sind wir uns der Arbeit eines Redakteurs bewusst, sodass wir eine Gegenleistung vorgesehen haben - diese Gegenleistung ist individuell, sodass wir an dieser Stelle nicht sagen, was genau dich erwartet.



Voraussetzungen



  • sehr gute Kenntnisse in Wort, Schrift und Ausdruck
  • Eigeninitiative und Teamfähigkeit
  • Kreativität (z.B. Entwickeln eigener, neuer Ideen für Inhalte)
  • Kontaktfreudig
  • Optional: Englisch
  • Optional: HTML
  • Optional: Bildbearbeitung


Aufgaben



  • Team-/Community-News
  • Interviews
  • Test und Reviews
  • E-Sport- und Event-News
  • Qualitätskontrolle von Inhalten
  • Deine Ideen?


 



Grundsätzlich suche Ich (Fire) eine unterstützende Hand in der Redaktion. Du kannst dir deine Arbeiten frei wählen und einteilen. Es wird eine Eingewöhnungszeit geben, in der ich dich nach meinen Wünschen "zurechtstutze". ;-) 



Kontakt





 



Neben der Tätigkeit als Redakteur haben wir natürlich noch weitere Jobs für euch!


4 gefällt es - Kommentare: 0
Autor Fire Datum 06.06.17

Vor der Summer Season in Counter-Strike: Global Offensive gibt es bei uns jede Menge Veränderungen. Den Anfang macht unser Academy Beta Team, rund um Team-Manager Nico "TheDoctor" Tretschoks. Die Jungs werden von Team-Captain Maximilian "graf" Graf geleitet und wechselten als Mainteam von Trongaming Network zu uns. Die Jugend steht bei myRisk Gaming e.V. auch immer mit im Vordergrund. Kein Wunder also, dass das Team ein Durchschnittsalter von gerade mal 17,2 Jahren hat! Da steht uns eine erfolgreiche Zukunft bevor.



Das Lineup





 



Erste Erfolge gibt es auch schon zu feiern. Das Beta Team ist beim AVB Cup #1 vertreten und konnte sich mit einem 2:0 gegen Hercules eSports in das Viertelfinale spielen. Wir wünschen den Jungs weiterhin viel Erfolg und natürlich viel Spaß bei myRisk!





Als Abschluss hat Nico "TheDoctor" Tretschoks noch ein kleines Interview mit dem Team-Captain vorbereitet.



Erst mal herzlich willkommen bei myRisk Gaming e.V. Vielleicht stellst du dich und dein Team zuallererst ein mal selber vor.




Hallo! Zuerst wollte ich mich für den herzlichen Empfang in der Orga bedanken - echt super Leute hier! Also das Team besteht aus René "Nupe" S., Jan "JLT" T., Marcel "MrCell" G., Steven "steevi" S. und meiner Wenigkeit Maximilian "graf" G.. Wir sind ein ziemlich junges Team, da wir aus einem 16jährigen (steevi), zwei 17jährigen (Nupe,graf) und zwei 18jährigen (MrCell, JLT) bestehen und deswegen bin ich umso glücklicher, dass wir schon so lange zusammen spielen.




Wie lange spielt ihr bereits zusammen? Wer hat welche Rolle?




Jan und René kennen sich seit fast 5 Jahren, Marcel und ich seit über 1 1/2 Jahren und Steven haben wir durch Zufall vor ca. einem halben Jahr kennengelernt. In der 4er Konstellation (JLT,Nupe,MrCell,graf) spielen wir seit ca. 11 Monaten und Steven ist vor 3 Wochen zu uns gestoßen.
Zu den Rollen: Ich spiele die AWP, Nupe ist das Gehirn hinter dem Team, also der IGL und die anderen drei sind Rifler.




Ihr wart unter der Flagge von Trongaming Network unterwegs. Wie kam es zu dem Wechsel nach myRisk?




Wir haben ein gutes halbes Jahr unter der Flagge von Trongaming Network gespielt und haben uns innerhalb der Orga von einem Community-Team zum Amateur-Team und dann schlussendlich zum Main-Team hochgespielt. Allerdings haben wir dann die Möglichkeit bekommen für myRisk zu spielen und haben diese auch wahrgenommen, da wir uns schon länger eine wirklich erfahrene und professionelle Orga gewünscht haben und das erfüllt myRisk mit über 9 Jahren Erfahrung im eSport komplett.




Was sind eure Ziele für diese Season bei uns?




Wie schon oben erwähnt, haben wir uns schon länger eine wirklich erfahrene Organisation gewünscht und diese haben wir jetzt hier mit myRisk gefunden. Zu unseren nächsten Zielen gehört der Aufstieg in die dritte Division der 99Liga, das Erreichen der ESL Open Playoffs - im besten Fall mit Platzierung in den Top 16 und damit verbundener Qualifikation für die Major League. Weiters nehmen wir an der "Twenty E-Sports"-Liga teil, in welcher wir myRisk in der ersten Division vertreten dürfen. Unser Ziel dort ist ebenfalls das Erreichen der Playoffs.




Vielen Dank für deine Zeit. Die letzten Worte gehören dir!




Kein Problem! An der Stelle will ich mich wirklich bei Nico "TheDoctor" Tretschoks, unserem Team-Manager, bedanken, der uns vor allem in den ersten Tagen sehr geholfen hat uns in die Orga zu integrieren und uns weiterhin tatkräftig unterstützt, indem er Termine etc. für uns im Auge behält und wir uns somit komplett auf CS konzentrieren können, ohne immer das Gefühl zu haben, dass wir irgendeinen Termin vergessen haben :^)



5 gefällt es - Kommentare: 5
Autor Fire Datum 30.05.17

Eigentlich sollte an dieser Stelle eine Review zu einem Early Access Spiel kommen, doch irgendwie kam es ganz anders. Auf dem Plan stand Northgard, doch da der Release des Multiplayers verschoben wurde und ich diesen unbedingt mit einem Freund zusammen testen möchte, habe ich die Review darüber verschoben. Und dann kam Elite Dangerous. Es war mehr ein Zufall, der mich auf dieses Spiel brachte. Ich warne an dieser Stelle auf jeden Fall vor dem Suchtpotential, das dieses Meisterstück hat.



Aber wie immer an dieser Stelle möchte ich den Gewinner des letzten Giveaway ziehen. Dieses mal hat es einer aus der eigenen Community gewonnen. Herzlichen Glückwunsch an Marco "Horko" Schröder! Das Spiel wird demnächst unterwegs sein. Viel Spaß mit Rising World! An alle Anderen, die dieses Mal kein Glück hatten, haben wir bereits das nächste Gewinnspiel in den Startlöchern. Dieses Mal ist es natürlich das aktuelle Spiel der Review Series - Elite Dangerous. Viel Erfolg!





Was ist Elite Dangerous?



Elite Dangerous ist einfach gesagt ein Science-Fiction-Open-World-Spiel. Doch ganz so einfach ist es nicht. Als Spieler ist man in einer persistenten Welt (eine Welt, die zwar nicht real ist, aber doch nah an der Realität angeknüpft ist) unterwegs und hat verschiedene Möglichkeiten das Dasein in den unendlichen Weiten des Weltalls zu fristen. Dabei setzt Elite Dangerous auf verschiedene Aspekte von Simulationen in einem MMO (Massively-Multiplayer-Online-Game). Von Astronomie, über Wirtschaftssimulation bis hin zu einer Weltraum-Flug- und Kampfsimulation ist alles dabei. Dabei ist jedem Spieler selbst überlassen wofür er sich entscheidet, denn trotz vieler anderer Spieler trifft man diese selten und ist somit, insofern man dies möchte, mit sich und der KI selbst überlassen. Was genau das bedeutet, dazu später mehr.



Elite Dangerous wurde von Frontier Developments entwickelt, die unter anderem für Planet Coaster, Zoo Tycon und RollerCoaster Tycoon 3 bekannt sind. Das Spiel ist seit dem 16. Dezember 2014 erhältlich, steht aber unter ständiger Weiterentwicklung und bekommt ständig neue Inhalte verpasst. 



Kosten?



Mittlerweile ist der Weltraumspaß auch im Steam-Shop erhältlich und das Ganze für nur noch 25€. Doch inzwischen gibt es so viele neue Inhalte, dass diese mit einem Season Pass für nochmals 25€ erhältlich sind. Diese sind für mich jedoch kein muss und ändern nicht viel am Spielspaß. Ich habe mir diese trotzdem geleistet und hätte einiges an Geld sparen können, hätte ich mir das Bundle für 50€ geholt, denn in diesem sind noch diverse Raumschiffkits und Farben enthalten. Allgemein gibt es in Elite Dangerous noch viele Zusatzinhalte: Von neuen Features, über Tuning-Teile für Raumschiffe bis hin zu Farben kann man hier überall noch sein Geld lassen. Im Vergleich zu anderen Spielen hält sich dies aber in Grenzen. Vorallem auch, weil es hier kein Steam-Markt gibt und somit kein “Schund” getrieben werden kann.



Aussehen und Grafik



Die Grafik ist überragend. Ihr könnt euch selbst davon in unserer Galerie überzeugen. Am Anfang war ich diesbezüglich sehr skeptisch, da ich schon einige schlechte Erfahrungen mit ähnlichen Spielen gemacht habe - aber ich wurde eines besseren belehrt. Alleine die ersten Spielminuten wissen mit Authentizität und tollem Design zu überzeugen. So sitzt man in seinem Raumschiff und hat dieses grandiose, sehr detailreiche Cockpit um sich. Man kann sich umschauen und die einzelne Menüs und Module einzeln und größer aufrufen und bedienen. So würde ich mir im Übrigen im richtigen Leben ein Raumschiff-Cockpit für eine Person vorstellen. Und dann diese Raumstationen. Gerade die größeren, in denen man zu seinem Landeplatz rein fliegen muss, strahlen eine Energie aus, als wäre man gerade Sheldon im Comicbuchladen. Hier und da fahren kleinere Fahrzeuge in dieser Station rum. Hier und da trifft man andere Raumschiffe. Dem nicht genug. Sobald man seinen Landeplatz erreicht hat, wird man automatisch beim betreten des Hangars in ein unterirdisches System samt Raumschiff gefahren. Einfach genial inszeniert! 



Doch das wirkliche Highlight wartet im Weltraum. Millionen von Sternen warten am Himmel und man kann all diese Sterne mehr oder weniger anfliegen. Als ich das erste Mal einen Sprung in ein anderes System unternahm und auf eine riesige, glühende “Sonne”, also einen Stern, traf, glitzernden meine Augen voller Freude und Magie. Okay - ein bisschen Schnulze muss sein. Trotzdem habe ich nicht übertrieben. Ein Manko gibt es allerdings. Es gibt an sich keine “Außenperspektive” des Raumschiffes in dem Sinne. Doch es gibt eine Art “Screenshot-Kamera” mit der man sich außerhalb des Schiffes “frei bewegt” und somit die Chance hat, sein hab und gut von Außen zu betrachten. Dieses Tool sorgt außerdem für großartige Bilder. 



Das Gameplay und Besonderheiten



Wie immer an dieser Stelle, werde ich nicht auf jede Einzelheit eingehen oder Spoilern. Dazu reicht einerseits nicht meine Zeit und vor allem würde das den Rahmen einer News sprengen.



Erste Überraschung? Story! Ja, es gibt tatsächlich eine Story, auch wenn diese, so wie eigentlich das ganze Spiele, nicht Jedermanns Sache ist. Die Story wird nicht, wie in anderen Spielen, als gescriptete und inszenierte Handlung dargestellt, sondern in Form von Logbüchern, Blog-Einträgen oder Geschichten. Jeder kann dabei seine eigenen Nachforschungen verfolgen und die Geschichten sind noch lange nicht alle erzählt. Neben der Bereitschaft der Community mitzuwirken, gibt es immer wieder Hintergrundstorys, die bis jetzt noch unentdeckt waren. Dazu gehört zum Beispiel die Entdeckung von “brachschwebenden” Raumschiffen und die Geschichte dahinter. Trotzdem fällt die Story für viele sehr nüchtern aus, auch wenn sie sehr glaubwürdig erscheint und einiges an Weltraumnostalgie hervorruft. 



Komme ich nun zum größten Aspekt von Elite Dangerous - das Fliegen. Und ihr werdet es glauben oder nicht: Es war extrem schwer zu lernen. Ich habe schon ein paar Stunden gebraucht, um mich richtig reinzufuchsen und es halbwegs gut zu können. Gerade auch das Starten und Landen muss man gut drauf haben. Ich denke, dieser Aspekt ist gerade für Neulinge ein kleiner Brecher. Damit meine ich natürlich Neulinge im Genre Sc-Fi. Dabei ist gerade das Landen außerordentlich gut gedacht und auch sehr gut gemacht. In einer Art Minispiel, muss man versuchen sein Schiff punktgenau zu landen und muss dabei immer auf Lage, Ausrichtung, Geschwindigkeit und Höhe achten. Irgendwann hat man aber den Dreh raus. Das Reisen hingegen ist dann schon wieder recht einfach meiner Meinung nach. Man hat die Möglichkeit eine Art “Zeitsprung” zu absolvieren, was reisen zwischen den System deutlich schneller macht. Später gibt es reichlich Upgrades an den Raumschiffen, um die Reichweite oder Geschwindigkeit zu erhöhen. Reisen und Erkunden ist übrigens einer meiner Lieblingsaktivitäten. Für die meisten wahrscheinlich eher langweilig, stundenlang durch die “Leere” zu fliegen und zu entdecken. Ich verbinde dies immer ganz gut mit dem Transport von Waren oder Datenlieferungen, welche wir als Missionen zum Beispiel in den Raumstationen annehmen können. Gerade am Anfang eine herrliche Art, sich ein paar Credits zu verdienen. Doch aber aufgepasst. Piraten lauern überall und wollen unser Hab und Gut. 



Allgemein ist gerade der Handels- und Warenaspekt sehr ausgeprägt. Man kann nicht nur im Spiel auf einer gewaltigen Karten diverse Warenströme und Vorkommen sich anschauen, sondern gibt es auch zahlreiche Hilfen im Internet durch die Community bereitgestellt. Auf dem Markt selber sieht man die zu erzielenden Preise/Kosten und was es im Galaxie-Durchschnitt kostet. So könnte man echte Schnäppchen machen beim Kaufen und bis zum anderen “Ende” der “Welt” fliegen und diese dort verkaufen. Das Ganze ist sehr komplex und erinnert teilweise an den Handel mit Waren aus der Patrizier-Reihe.



Neben Handeln, Transportieren und Entdecken kann man Rohstoffe selbst abbauen. Dazu muss man sein Schiff mit bestimmten Werkzeugen ausstatten. Stichwort: ausstatten. Denn das ist tatsächlich ein großes Thema. Mittlerweile gibt es über 30 verschiedene Schiffe zu kaufen, welche alle anders aussehen oder verschiedene Fähigkeiten haben. Fähigkeiten in dem Sinne, dass es zum Beispiel grob vorgefertigte Erkundungs- oder Kampfschiffe gibt. Jedes dieser Schiffe kann man dann mit einer großen Anzahl an Waffen, Werkzeugen, Ausrüstungen, Kabinen und und und… ausstatten. Die Ausrüstungen an sich haben noch mal unterschiedliche Qualitäten in Sachen Gewicht, Leistung, Stromverbrauch und Preis. Ihr seht selbst, das Ganze ist sehr komplex und man kann sich schon fast ein Unikat basteln. Und natürlich gibt es nicht jede Ausrüstung in jeder Station. Dazu muss man schon sehr lange fliegen und suchen, aber auch da hat die Community einige schöne Seiten am Start. Hier ein Beispiel, wie ein Schiff ausgerüstet sein kann. Aktuell fliege ich fast 1zu1 damit rum: Klick





Doch langsam muss ich leider zum Ende kommen, deswegen noch ein kurzer Ausflug zum Kampfsystem, den ich ehrlich gesagt noch fast nie getestet habe. Dazu bin ich einfach viel zu verspielt in Sache Exploration und Handel. Und das, obwohl die Weltraumgefechte mit einer der Stärken von Elite Dangerous sind. Dabei hat man viele Möglichkeiten diese Vorliebe auszukosten. Entweder man kämpft in einem Krieg, macht Kopfgelder, Aufträge oder überfällt ganz einfach andere Spieler oder die KI. Denn dies macht ein MMO nun mal aus, dass man in PvP oder Koop kämpfen und agieren kann. Für mich waren große Schlachten aber oft sehr undurchsichtig, aber so wird es wohl in 1000 Jahren mal sein. ;-)



Fazit



Ich war nie ein großer Fan von Weltraumszenarien, aber dieses Spiel hat mich einfach gefesselt. Immerhin ist die fast unendliche Spielewelt von 400 Milliarden Sternensystemen einfach unglaublich. Die Grafik ist atemberaubend mit viel liebe zum Detail. Ich werde in Zukunft vielleicht versuchen, eine kleine Community aufzubauen, denn das macht dieses Spiel ebenfalls aus. Und wer weiß, vielleicht fliege ich irgendwann mal mit euch an meiner Seite in der myRisk Fraktion. 



Elite Dangerous Giveaway!

5 gefällt es - Kommentare: 2
Autor Fire Datum 29.05.17

Unser PR Manager Benjamin "Bennyahje" Veneziano leistet die letzten Wochen hervoragende Arbeit und ist immer auf der Suche, nach neuen, starken Partnerschaften und/oder Sponsoren. Wie Einige von euch schon vielleicht mitbekommen haben, befinden sich in unserem Partner-Banner zwei neue Logos. Mit Gameliebe und Runtime.gg begrüßen wir zwei neue, starke Partner an unserer Seite. Sie geben uns die Möglichkeit, zukünftig mehr Giveaways zu veranstalten - für euch!





Gameliebe




Der Online-Shop Gameliebe.com bietet ein exklusives Sortiment an Top-Spielen, die von Profis getestet und ausgewählt wurden. Schlaue Sortier- und Filtermöglichkeiten, einfache und unkomplizierte Einkäufe, umfangreiche Hilfestellungen bei Spiele-Downloads und -Installationen mit ausführlichen Anleitungen & Videos machen Gameliebe zu einem besonderen Erlebnis. Und wenn es doch mal nicht alleine weiter geht, hilft der kompetente Kundenservice sofort weiter - vom ersten Klick bei Gameliebe bis zum ersten Klick im Spiel.




Runtime.gg




Ganz ehrlich, wir konnten unseren Augen nicht trauen, als wir professionelle League of Legends Spieler vor einem ihrer größten Matches Pizza essen sahen. Das mag ja gut schmecken... aber es liefert auf keinen Fall die nötigen Nährstoffe, welche Gamer für einen 100% Boost benötigen. Wir sind davon überzeugt, dass je besser Gamer essen, desto besser spielen sie auch. Genau wie traditionelle Athleten. Gemeinsam mit den führenden Sport Ernährungsexperten haben wir über Monate an unseren Produkten gefeilt. Diese bestehen aus den qualitativ hochwertigsten Zutaten und sind sehr schnell und einfach zubereitet und konsumiert. Natürlich mit dem besten Geschmack!



6 gefällt es - Kommentare: 4
Autor SlicewOw Datum 22.05.17

Die CS:GO Abteilung bei uns hat Zuwachs in der Organisation zu vermerken. Wir freuen uns auf eine gemeinsame Zukunft mit Nico "TheDoctor". Seine Aufgaben sind u.a. die Betreuung der Academy Teams, sowie die Unterstützung von mir bei meinen alltäglichen Aufgaben - das wird unseren Teams zugutekommen, da wir ihnen somit noch mehr Arbeit abnehmen können. Als Zusatz wird Nico bei unserem Social Media Team mitwirken. Aktuell läuft ein Gewinnspiel auf Facebook, welches durch ihn durchgeführt wird - es gibt einen Overpass-Pin!



Eine der ersten Amtshandlungen von Nico war die Unterstützung vom Academy Alpha Team bei der Suche nach einem neuen 5. Spieler. Daniel "kraemer64" hat das Team auf eigenen Wunsch verlassen. Ein Nachfolger ist bereits gefunden und wurde von Nico wärmstens Empfohlen: Tobias "Wolf". Aktuell steckt das Team in der Vorbereitung für die kommende Saison - natürlich muss auch Tobias sich ein wenig an das Team gewöhnen. Wir freuen uns, dass das Team schnell Ersatz gefunden hat und eine weitere Saison bei uns spielt. Der Kern des Line-Ups wird im kommenden Monat das 2 Jährige feiern - das schaffen nicht viele Teams und Spieler.



In diesem Sinne wünschen wir dem Team nur das Beste und begrüßen Tobias in unseren Reihen.



Das CS:GO Main Team wird weiterhin durch mich, SlicewOw, strukturiert. Eine News über das neue Line-Up wird in den kommenden Tagen veröffentlicht. 



Interview mit Nico "TheDoctor"



Willkommen bei uns in den Reihen, auch wenn du bereits einige Wochen bei uns bist. Stelle dich doch einmal vor und berichte von den ersten Erfahrungen bei uns!




Ich bin TheDoctor (Nico), 18 Jahre alt und komme aus dem wunderschönen Ruhrpott. Ich arbeite nun seit ca. 2 Jahren im Bereich Team-Management und Organisation. Anfangs meiner Laufbahn spielte ich selbst noch aktiv, dies änderte sich dann aber schnell und ich fand das Interesse am Managen und Organisieren von Teams. Nach 16 Monaten bei Team.Etnity eSports mit zahlreichen Teams konnte ich viele Erfahrungen sammeln und freue mich diese nun auch hier umzusetzen.

Meine ersten Erfahrungen bei myRisk Gaming e.V. waren unteranderem erstmal das ausführliche Kennenlernen der Teams.




Deine Aufgabe wird sein, zusammen mit mir, die CS:GO Teams zu betreuen - was sind deine Eindrücke von den Teams bei uns?




Die Teams haben definitv Potential nach oben. Ich denke mit einer guten Zusammenarbeit zwischen Manager und Team werden es unsere Jungs weit schaffen.




Worauf freust du dich am Meisten in deiner Zukunft bei uns, was sind deine Ziele?




Das Ziel ist klar: gemeinsam mit myRisk Gaming e.V. möchte ich erreichen, dass die Teams und die Organisation noch größer und bekannter werden.




Die letzten Worte gehören dir, Grüße oder Wünsche kannst du jetzt - und nur jetzt - loswerden.




Ich freue mich auch sehr darüber, wie ich hier aufgenommen wurde. Es ist sicherlich nicht ganz einfach sich in einem neuen Team einzufinden und erstmal die "Sitten & Gebräuche" kennenzulernen. Mir wurde von mehreren eSports Spielern als auch tätige Personen viel Glück bei myRisk Gaming e.V. gewünscht, dafür bedanke ich mich.



6 gefällt es - Kommentare: 3
Autor Fire Datum 13.05.17

Die Jungs rund um Team-Captain Daniel "dANICASH" Neufeldt waren stellvertretend für myRisk Gaming e.V. auf der GameSession Hannover und hatten eine Menge Spaß. Die GSH-Lan findet zweimal im Jahr statt, gilt mit als eines der größten Offline Events in Deutschland und zieht jedes Jahr über 600 Gamer pro Wochenende an. Daniel hat uns ein paar Fotos und einen kleinen Bericht mitgebracht und wer weiß, vielleicht sehen wir demnächst ja auch euch auf der Lan!





Daniel "dANICASH" Neufeldt




Wir vom Academy Alpha Team waren diesen April zusammen als Team auf der Gamesession Hannover vertreten und der Großteil von uns hat somit erstmalig auf einer LAN zocken können.



Fangen wir am Anfang an: Bei der GSH angekommen wurde natürlich als erstes das Equipment aufgebaut und anschließend mit einer Dose Instinct darauf angestoßen, dass man mal als Team zusammen auf einer LAN spielt. Nach exzessivem Einspielen fing dann gegen halb 12 das erste Match an. Es war laut, die Luft war stickig und es war warm - wie man es sich eben vorstellt. Dazu kommt, dass eine gewisse Nervosität während des Spielens vorhanden war und wir erst einmal darauf klarkommen mussten. Nach einem verlorenen ersten Spiel gelang uns dann im Anschluss ein doppelter Sieg, wodurch wir in die Playoffs eingezogen sind.



So weit, so gut. Erst mal schlafen gehen. Der Turnhallenboden war, wie man es sich eigentlich hätte denken können, nicht allzu gemütlich. Sind wir in der Zukunft noch mal auf der GSH, werden auf jeden Fall Luftmatratzen eingepackt!



Nach einer kurzen und unerholsamen Runde Schlaf ging es dann wieder auf die Beine und wir haben uns auf die Suche nach Nahrung gemacht. War der Magen dann einigermaßen voll, wurde wieder Counter-Strike gespielt und auf die Veröffentlichung des Playoff-Turnierbaums gewartet.



Nach zwei Matches, in denen wir uns nicht gegen unsere Gegner durchsetzen konnten, war dann Schluss für uns. Weil wir unsere Skills leider nicht in die Zeitplanung investiert haben, haben wir es außerdem nicht geschafft, uns für das CS:GO Fun-Turnier anzumelden, wodurch wir etwa 20 Stunden lang nichts zu tun gehabt hätten, nachdem wir aus dem CS:GO Turnier ausgeschieden sind. Aufgrund dessen haben wir uns dann entschlossen, vorzeitig von der GSH nach Hause zu fahren.



Fazit: Die Zeit auf der GSH als Team hat Spaß gemacht und war definitiv die Erfahrung wert! Ein großes Dankeschön geht auch an Instinct Energy, die uns zu Genüge mit Energy Drinks versorgt haben.





6 gefällt es - Kommentare: 5
Autor Fire Datum 10.05.17

Das Wolfsrudel wächst und wächst. Das habt ihr sicherlich in den letzten Wochen und Monaten schon vernommen. Nun haben sich ein paar weitere Jungwölfe uns auf dem Weg an die eSport-Spitze in Deutschland angeschlossen. Das zweite League of Legends Team geht mit dem schönen Namen "Incendium" an den Start und wird von unserem Jonas "uNexxx" Vollmer betreut. Die Jungs rund um Team-Captain Sueyuki "Shi" Maierhofer sind vorallem in der Electronic Sports League (ESL) aktiv und haben dort bereits einige Cups bestritten. 



Das Lineup



  • Sueyuki "Shi" Maierhofer (Midlaner/Team-Captain)
  • Milad "Kuma" Bork (Jungler)
  • Nils Woody "Dante" Lemke (Ad-Carry)
  • Timon "Hyphy" Masberg (Support)
  • Lukas "DukeLuke" Münzing (Toplaner)


 



Der Captain bei uns im Gespräch



Erst mal herzlich Willkommen bei myRisk Gaming e.V. Vielleicht stellst du dich und dein Team zuallererst einmal selber vor.




Ich bin Yuki (Shi) der Teamleiter vom myRisk League of Legends Incendium Team. Ich bin 16 Jahre alt und spiele LoL seit Season 2. Zum Team gehören :



  • Milad (Kuma), er ist 18 Jahre alt und spielt seit der Beta.
  • Nils (Dante), er ist 23 Jahre alt und spielt seit Season 2.
  • Lukas (DukeLukê), er ist 17 Jahre alt und spielt seit Ende Season 2
  • Timon (Timon), er ist 18 Jahre alt und spielt seit Season 6.



Wie wird die Verteilung bei euch sein? Wer hat welche Rolle und spielt was? Habt ihr Lieblingschamps?




  • Auf der Botlane haben wir Nils als ADC. Seine Lieblingschamps sind unter anderem : Jinx, Miss Fortune, Caitlyn
  • Timon ist unser Supporter. Seine meißt gespielten Champions sind : Thresh, Nami, Lulu
  • Milad  übernimmt die Rolle des Junglers. Er spielt häufig : Zac, Graves, Warwick
  • Auf der Toplane finden wir den Lukas. Er spielt gern Champions wie : Irelia, Yasuo, Nautilus
  • Ich selbst spiele als Midlaner. Meine Lieblingschamps sind : Katarina, Ahri, Orianna



Warum wollt ihr gerade unter der Flagge von myRisk segeln? Was sind eure Ziele unter der genannten Flagge? Besondere Ereignisse im Fokus?




Unser Ziel ist es uns individuell zu verbessern, besser im Team zu spielen, Aktionen der Gegner einschätzen und zu reagieren. Ansonsten ist eines unserer Ziele unter anderem Tuniere, wie zum Beispiel den King of Spandau zu gewinnen. Wir haben uns für myRisk entschieden, da wir freundlich empfangen worden sind, der uns zugeschriebene Bereichsleiter extrem nett und hilfsbereit ist, uns von anfang an gut mit dem Verein verstanden haben und im Großen und Ganzem alles bekommen haben, was wir wollten.




Was genau erwartet ihr von myRisk? Wie können wir euch bei dem erreichen dieser Ziele helfen?




Wir erhoffen uns von myRisk Unterstützung im organisatorischen Bereichen, sowie bereitstellen eines Coaches, um uns zu verbessern und eines Ersatzspielers, um mögliche Ausfälle zu kompensieren.




Vielen Dank für deine Zeit. Die letzten Worte gehören dir!




Ich freue mich, dass wir gut aufgenommen wurden und hoffe auf eine erfolgreiche und amüsante Zeit miteinander.




 



Wir wünschen dem Team viel Erfolg. Auf eine gemeinsame, erfolgreiche Zukunft!


5 gefällt es - Kommentare: 0
Autor Fire Datum 09.05.17

Wahrscheinlich haben sich schon einige von euch da draußen gefragt: “Wer sind diese coolen Typen da im Management? Ist der Single? Ich möchte unbedingt mehr über sie erfahren!” Vorallem die letzten Wochen und Monate haben immer mehr Leute in das Projekt gefunden. Fire hat zur Fragestunde eingeladen und die Chance genutzt, euch die Gesichter hinter dem Projekt myRisk Gaming e.V. vorzustellen. Fragen wie “Huhn oder Ei?”  und “Rund oder Eckig?” sind nur ein paar Beispiel aus dem (teilweise nicht ganz ernstgemeinten) Interview mit der Führungsetage von myRisk. Ein kleiner Einblick in die Arbeit zu diesem Projekt und einige ganz private Details!





 



 



Prägendstes myRisk Ereignis



"Aufstieg in die LoL EPS und knappes scheitern mit dem besten CS:GO Team, welches wir jemals in den Reihen hatten (snaki und Co. <3)"



Wünsche für die Zukunft bei myRisk



"Festigung des Managements für zukünftige, größere Projekte. Teams und Spieler die unsere Mentalität teilen und alles geben und uns auch bei Erfolg loyal bleiben."



 





 



 



 



 



 



 



Prägendstes myRisk Ereignis



"Die gesamte Spielzeit mit dem damaligen Amateur Team unter Chicken, darin inbegriffen der Aufstieg in die 1. Div der EAS. War einfach eine ziemlich geile Zeit mit den Jungs damals."



Wünsche für die Zukunft bei myRisk



"Professionelles Team im Kader haben bzw. dass ein Team in die professionelle Liga aufsteigt."





 



 



 



 



 



 



Prägendstes myRisk Ereignis



"Offlinetreffen bei Mirko und/oder bei mir."



Wünsche für die Zukunft bei myRisk



"Cupprojekte weiter ausbauen und evtl. eine Offline-Veranstaltung planen. TV Projekt in die Gänge bekommen, um ein eigenes TV Team im Projekt zuhaben."





 



 



 



 



 



 



 



 



Prägendstes myRisk Ereignis



"Gründung und Wiedereinstieg mit meinem Team."



Wünsche für die Zukunft bei myRisk



"Erfolg, Spaß, Freundschaften."





 



 



 



 



 



 



 



 



Prägendstes myRisk Ereignis



"Chicken war damals mein Team Captain :-D"



 



 



 





 



 



 



 



 



 



 



Prägendstes myRisk Ereignis



"“Einstellungsgespräch” mit Chicken -> Ich rede nicht viel und nicht so gerne - Gespräch ging fast 3 Stunden, weil ich so viel geredet habe. :D"



Wünsche für die Zukunft bei myRisk



"Irgendwann mal auf einem Major Offline Event hinter einem Team stehen und die Jungs anfeuern, weil diese zu uns gehören."



 



 



 





 



 



 



 



 



Prägendstes myRisk Ereignis



"(Bisher) erste Cup-Betreuung: tierisch viele Infos!"



Wünsche für die Zukunft bei myRisk



"Offlinetreffen, lustige Besprechungen, Kontakte."



 



 



 





 



 



 



 



Prägendstes myRisk Ereignis



"Wird noch kommen!"



Wünsche für die Zukunft bei myRisk



"Aus dem e.V eine GmbH machen."



 



 



 



 





 



 



 



Prägendstes myRisk Ereignis



"Jedes Ereignis ist prägend"



Wünsche für die Zukunft bei myRisk



"Erfolg der Teams!"



 



 



 





 



 



 



 



 



 



Prägendstes myRisk Ereignis



"Gibt es leider noch keins! :O"



 



 



 



 



 



 



 



 



 


_______________________________________________________________________________________________________________________



 


 



Da waren ja einige Philosophen am Werk. Sicherlich viele schöne Gedanken aus der Vergangenheit und für eine gemeinsame, erfolgreiche Zukunft! Und um das Ganze noch ein bisschen abzurunden, habe ich ein paar der "speziellen" Fragen ausgewählt und euch eine Übersicht gegeben, wie viel Liebe im Management steckt - oder eben auch nicht. ;-) 



_______________________________________________________________________________________________________________________





_______________________________________________________________________________________________________________________



 



Ich bin mir sicher: Mit diesem Gespann und euch! haben wir eine rosige Zukunft. Ich wünsche weiterhin allen viel Erfolg und vorallem immer viel Spaß (und Leidenschaft :p). Telefonnummern von den geilen Typen gibt es nur gegen Anfrage und Bares!



 



 


7 gefällt es - Kommentare: 4
Autor SlicewOw Datum 08.05.17

Das erste Turnier ist bereits beendet und somit können wir in die zweite Qualifikation starten. Aufgrund der fehlenden Aktivität von Teams haben wir den Cup von 16 auf 8 Teams maximal begrenzt. Alle Teams wurden hinzugefügt,aber der Check-In geht noch bis Mittwoch 10:00 Uhr.



 



 



 Es wird eine Änderung geben bezüglich der Map - anstelle der Map HE-Tennis werden wir die Map Glass Arena (Workshop ID: 832933281) spielen. Zu laden ist diese Map mit dem Befehl "host_workshop_map" auf dem Server.



Zum Cup: 
http://cup.myrisk-gaming.de/index.php?site=cup&action=details&id=36



Kein Gewinner bei der ersten Qualifikation



Leider gab es beim ersten Cup keinen Gewinner. Keines der Halbfinal-Matches wurde ausgespielt. Damit alles fair bleibt haben wir - die Leitung - entschieden die Matches nicht zu werten. Für den kommenden Cup wünschen wir uns, dass sich die Zeit genommen wird und sich aktiv darum gekümmert wird.



Damit Absprachen zwischen den Teams von der Leitung akzeptiert werden, schreibt ihr diese bitte unter das Match. Verschiebungen außerhalb der Spielwoche sind in Ordnung, allerdings nur sofern diese öffentlich sind - sprich unter dem Match.



Feedback



Die Aktivität war leider nicht berauschend, daher würden wir gerne wissen warum. Natürlich ist die Frage nicht allzu leicht zu beantworten - allerdings hilft uns jeder Hinweis. Wir werden in naher Zukunft bei der Aufmachung dieser Events mehr Fokus auf die Erreichbarkeit der benötigten Informationen zu legen. Sprich schneller an Informationen zu gelangen.



Sagt uns weitere Punkte, die wir beachten sollen - so können wir uns in eurem Sinne verbessern! Allen Teilnehmern wünschen wir natürlich viel Spaß und Erfolg.


3 gefällt es - Kommentare: 0
Autor Fire Datum 04.05.17

Nach der letzten, wenig erfreulichen Nachricht aus dem Rainbow Six Siege Bereich haben wir jetzt wieder tollen Nachrichten aus dem Lager! Wir konnten uns die Dienste des Ex-Teams von Team-Banhammer sichern. Die Jungs rund um Team-Captain Michael "DARZY" Highton wurden von Benjamin "Bennyahje" Veneziano, welcher auch gleich das Team-Management übernimmt, zu uns gelotst und spielen absofort unter der Flagge von myRisk Gaming e.V.!



Wir sind über diese Entscheidung sehr froh, da das Team in der Vergangenheit so einige Cups für sich entscheiden konnte. Schnell wurde man sich einig, um gemeinschaftlich in eine Zukunft zu starten.




Hello,

Myself and my team are really happy to have found myRisk esports who have been very welcoming since the day we arrived here. We will be training extra hard everyday to do myRisk Proud of ourselfs and hope to bring them great success in the rainbow six seige scene. By half of the team we thank you for giving us the honor to play for such a great organisation, which again hope to bring the success back to our new home.



Kind Regarts
Mike "DARZY" Hights




Das erste Spiel in der Electronic Sports League (ESL) konnte sogar schon gewonnen werden - es war kein anderer Gegner als “IRON esports”. Schnell wurde klar, dass dies definitiv keine leichte Aufgabe wird. Dennoch konnten sich die Jungs klar und deutlich auf zwei Maps durchsetzen und den ersten Sieg unter uns einfahren. Gestern gab es dann ein knappes Unentschieden. Doch das bringt sie nicht ab, weiter Jagd auf die Tabellenspitze zu machen. Schon Morgen kommt es zum nächsten Show Down gegen “Why so Serious?”.



Das Lineup



  •  Michael "DARZY" Highton (Team Captain)
  •  Attila "Combat" Farkas
  •  Micha "eMc" Stankiewicz
  •  Lars-petter "Lars." H.
  •  Mathias "Dingle" Andersen
  •  Patrick "Taiga" Gattner


 



Das Management und vor allem das Team ist hochmotiviert. Wir werden weiterhin eng mit diesem Team zusammenarbeiten, denn die Aktivität und Leistungsbereitschaft von den Jungs ist überragend.



Wir wünschen dem Team viel Erfolg auf dem Weg an die Spitze!




7 gefällt es - Kommentare: 0
Autor Fire Datum 19.04.17

Auf den Spuren der Weltmeisteschaft 2014 gehen für myRisk absofort gleich zwei Teams auf Titeljagd. Wir begrüßen ganz herzlich den FIFA 17 Instinct Pro Club (Playstation 4) und den bereits bekannten FIFA 17 Pro Club (PC). Wir wollen die News nutzen, um euch die Teams etwas genauer vorzustellen. 



Unser Vorstands- und Vereinsmitglied Mirko "Nerevar" hat sich mit den Team Managern, Dirk "Don_Dizzle" Stiegler, Kevin "Kevinho" und Timm "despo", der beiden Pro Clubs getroffen und einige interessante Informationen herausgekitzelt.





Was für Ziele habt ihr euch als Team gesteckt und was hat euch dazu bewegt diese unter der Flagge von myRisk zu vertreten?



Dirk "Don_Dizzle" Stiegler




Die Idee hinter unserem Zusammenschluss war: Was können wir dazu beitragen, dass der Pro Club-Modus bekannter wird und sich noch größerer Beliebtheit erfreut. Als wir die Möglichkeit hierfür bekamen, war für mich die Frage relativ schnell geklärt, ob wir diese nutzen sollen oder nicht. Der myRisk Gaming e.V. bietet uns die Möglichkeit durch ihre anderen Plattformen und Titel eine noch größere Gruppe von Menschen zu erreichen - auch um gerade die Szene bekannter zu machen bei Leuten, die sich zuvor wenig dafür interessiert haben oder wenig davon wussten. Wir können zeigen, was diesen Modus ausmacht und was uns so an ihm begeistert.



Zu unseren sportlichen Zielen haben wir im Management eine ambitionierte Einstellung und klar formulierte Ziele. Mit der Qualität, die wir im Kader haben, wäre es eine Enttäuschung, nicht um den Aufstieg mitzuspielen in der FVPA, was gleichzeitig das ganz klar formulierte Ziel für die kommende Saison darstellt.






Kevin "Kevinho"




Ich sehe das ähnlich wie Dirk. Für mich steht halt fest, dass wenn der Pro Club-Modus den nächsten Schritt machen will in Richtung “competitive”, bringt es uns wenig, wenn wir dann “hinten an” stehen und etwas unerfahren an das Thema rangehen. Daher war es richtig für uns, einen Partner zu finden, der in der Pro Club Szene noch nicht so bekannt ist, aber durchaus Interesse hat, dort Fuß zu fassen. Von dem wir profitieren können, wenn es um ein professionelles Auftreten geht. Der uns gleichzeitig hilft, den Pro Club-Modus bekannter zu machen und uns damit auf ein neues Level bringt. Davon können wir halt alle profitieren. myRisk wird noch größer und bekannter und der Pro Club-Modus wird endlich auch mit anderen Spielen und Plattformen in Verbindung gebracht. Spiele wie CS:GO, Starcraft, League of Legends und Co. sind schon viel professioneller und im E-Sports schon feste Größen und das schon über einige Jahre.



Der Pro Club-Modus, der ja wirklich nur ein kleiner Bereich aus dem FIFA-Spiel ist, war bisher immer nur ein kleiner Modus, der zwar viel Potential, aber wenig Organisation hatte. Aber mit der immer größer werdenden FVPA, die vor allem im PS4-Bereich das “Nonplusultra” in Sachen Ligensystemen ist im Pro Club-Bereich und dem neuerlichen Interesse auch von der ESL dort aktiver zu werden, steht der Pro Club-Modus endlich an der Schwelle, ein Teil der E-Sport Szene zu werden. Und wenn wir da direkt voll durchstarten wollen, müssen wir halt größer werden und die Erfahrung von den myRisk Leuten wird uns da helfen können.






Timm "despo"




Für mich gibt es zwei Ziele, als ich mit Nerevar über den neuen Club gesprochen habe. Zum einen wollten wir eine Truppe schaffen, die auf und neben dem Platz harmoniert. Dies sollte nicht nur eine Floskel sein. Dafür haben wir teilweise auf spielerisch starke Leute verzichtet. Und das wurde im Turnier belohnt mit dem entstandenen Teamgeist und der Moral, die jeder einzelne gezeigt hat. Ein Ziel für mich war auch, dass sich jeder mit Vornamen anredet. Es klingt banal, aber es steigert die Zusammengehörigkeit. Mir fiel es zum Beispiel gerade schwer die Nicknames in der Aufstellung richtig zu schreiben. Es zeigt, dass wir ein Team sind.



Sportlich reden wir mittelfristig ohne jeden Zweifel von Liga 2 oder mit etwas Glück dem Oberhaus. Wann wir das genau erreichen, wer weiß. Die Qualität für die kommenden Aufgaben ist aber zweifelsohne da und wir sind definitiv stärker als andere, “selbst ernannte”, Aufstiegskandidaten. Dennoch machen wir uns zur Zeit das Leben in der Liga selber schwer und stehen uns selbst im Weg. Unser Ziel ist jetzt erstmal uns an den Liga-Alltag zu gewöhnen und daran jeden Sonntag Top Leistungen abzurufen. Dann ist alles möglich.






Die vollständigen Interviews findet ihr hier:





 





 



 



 



 



 



 



 



 



PC Lineup





 



PS4 Lineup





 



Die Jungs aus dem PS4-Bereich werden wir hauptsächlich in der FVPA sehen, aber auch teilweise in der ESL, und der PC-Bereich nimmt ausschließlich in der Pro League Aufstellung. 



Wir wünschen beiden Teams viel Erfolg und vor allem viel Spaß beim Tore schießen. Vielleicht sieht man irgendwann mal ein paar "Tore der Woche" von euch.


8 gefällt es - Kommentare: 6
Autor SlicewOw Datum 11.04.17

Der Start der Saison war durchwachsen. Es folgte eine Reaktion die kommen musste - der komplette Umbruch. Nachdem vier Spieler sich einer anderen Organisation angeschlossen haben, blieb Jan "XaNNy0" B. uns treu und baute zusammen mit Jason "delkore" R. ein neues Team auf. Am Ende freuen wir uns, dass aus der schwierigen Zeit ein starkes Team entstanden ist. Das Level, auf dem sich die Spieler bewegen, ist deutlich höher anzusiedeln als zuvor.



Diese Erkenntnis ist auch bereits aus den Matches der ESEA Intermediate und der 99Damage Liga ersichtlich geworden. Trotz der kurzen Einspielungs- und Findungsphase konnte das Team Sieg um Sieg einfahren. Da die Saison der ESEA Intermediate bereits vorbei ist, hat das Team noch genug Zeit sich für die 99Damage Liga vorzubereiten und die Playoffs zu erreichen. Allerdings ist der Spieler David "syncD" momentan nicht spielberechtigt, da er das 16. Lebensjahr noch nicht erreicht hat. In wenigen Monaten, zum Start der nächsten Saison, wird sich das allerdings geändert haben und somit werden wir dann mit dem vollen Line-Up ins Rennen gehen können.



Langfristig wollen wir Erfolge mit dem Team feiern, gemeinsam mit dem Team groß werden - das, was uns vorher nicht gelungen ist.



Das Line-Up





Statement vom Team Captain Jan "XaNNy0" Bednarski




Ich bin froh endlich verkünden zu können, dass wir das myRisk CS:GO Mainteam, ein neues, vollständiges Lineup präsentieren. Mit dem Ende der letzten Saison hat auch die Schlussstunde unseres alten Lineups geläutet. Ausbleibende Erfolge, fehlende Motivation und ein unvollständiges Lineup bewegten mich dazu einen Neuanfang zu wagen. Nach einer langen Zeit der Spielersuche und der Reaktivierung des Spielers emJ gehen wir nun guten Gewissens in die nächste Saison. Die aktuelle Saison ist aufgrund der langen Zeit ohne festes Lineup durchwachsen, in der ESEA Intermediate haben wir es leider nicht mehr in die Playoffs geschafft. Einen kleinen Rückschlag in der 99Damage Liga mussten wir ebenfalls schon verbuchen, geben aber unser Bestes in die Relegeation für die Division 2 einzuziehen.



8 gefällt es - Kommentare: 4
Autor Fire Datum 11.04.17

Unser Counter-Strike: Global Offensive Acedemay Alpha Team hat erfolgreich die Gruppenphase der ESL CS:GO 5on5 Open League Spring 2017 überstanden und steht dank eines Freiloses bereits in der zweiten Runden der Playoffs. 



Ist das der Weg zur ESL Major League? 



An mangelnder Einstellung sollte es auf jeden Fall nicht liegen, denn die Jungs rund um Team Captain Daniel "dANICASH" Neufeldt sind hochmotiviert. Und man darf ja wohl noch träumen dürfen. In der Gruppenphase belegten sie mit zwei Siegen aus vier Spielen den dritten Platz und qualifizierten sich so für die Playoffs. Dort warten ganz andere Kaliber, denn die Open League bietet den Amateur- und Semiprofessionellen Teams die Möglichkeit, sich mit den ganz Großen der CS:GO eSport Szene zu messen. Die besten 16 Teams der Playoffs ergattern einen Slot für die Major League, die wiederrum als Sprungbrett für die Pro League mit Astrlis, FaZe und Co dient.





Morgen 20:00 Uhr geht die Reise weiter. Da steht die zweite Runde der Playoffs gegen das Ex-Team von benoVom an - welches aktuell temp.orgless heißt. Wir wünschen unseren Jungs viel Erfolg und volle Konzentration für den Sieg!



CS:GO Academy Alpha (Link)




5 gefällt es - Kommentare: 0
Autor Nerevar Datum 09.04.17

Mitglieder, Fans und Interessierte: Mit dem heutigen Tag möchten wir euch einen weiteren Schritt zur Vergrößerung des myRisk Gaming e.V. mitteilen.Trotz aktueller Schwierigkeiten/Unsicherheiten zwecks Rundfunklizenz, hat sich der Vorstand dazu entschlossen, das Projekt



myRisk TV



zu gründen. Im Hinterkopf der Vorstandsmitglieder bereits seit einigen Jahren - aufgrund von mangelnder Zeit bzw. Fokussierung auf andere Projekte/Ideen nicht weiter verfolgt - werden wir nun, dank fähiger Unterstützung von Jonas „uNexxx“ V., welcher als Projektmanager fungiert, einen eigenen Streamingkanal betreiben.



Ziel des Kanales wird es sein, für unsere Fans und Mitglieder eine interessante Vielfalt von verschiedenen Games sowie unterschiedliche Charaktere aus der myRisk Welt zu zeigen. Dabei legen wir nicht nur Wert auf eSport-Titel, in denen wir als Verein selbst vertreten sind. Wir wollen den Horizont aller erweitern, indem wir auch Singleplayer-Games, Klassiker und andere aktuelle, kompetitive Spiele streamen werden.



Einigen ist sicherlich schon bei unseren Gewinnspielen aufgefallen, dass etwas in Planung ist, schließlich durften die Teilnehmer zum Punktesammeln bereits den Twitch-Kanal „followen“. Interessierte können anhand eines Sendeplanes nachvollziehen, welches Spiel von welchem Streamer gezeigt wird. Auch werden wir für unsere eigens veranstalteten Cups die spannendsten und wichtigsten Matches auf unserem Kanal zeigen.



Folgende Streamer sind zurzeit im myRisk TV-Team:





Ihr wollt auch Teil unseres „Dream-Stream-Teams“ werden, dann meldet euch bei uNexxx (E-Mail: unexx@myrisk-gaming.de) mit Daten wie z.B. euren Namen, twitch.tv-Link, bevorzugten Spielen und euren Kontaktmöglichkeiten sowie ungefähre Onlinezeiten.



Wir werden die Reichweite in Zukunft auch auf Youtube erweitern, gern könnt ihr den bereits dafür erstellen Youtube-Kanal abonnieren um immer auf dem aktuellen Stand zu sein und dem aktiven Streamer zuzuschauen.



Seid live dabei zur Einweihung unseres Kanals am 09.04.2017 um 20:00 Uhr, wenn der Vorstand des myRisk Gaming e.V. seine Skills bei einer kleinen Runde Counter-Strike: Global Offensive zeigt.



Wir wünschen allen viel Spaß an unserem Projekt und sind für Feedback jederzeit offen.



myRisk Gaming e.V. – we are #stillalive


4 gefällt es - Kommentare: 3
<
Das Line-Up
Florian S.
Finn Witzany
Christian Radtke
Daniel Komar
Jan B.
Dominik de Vries
Moritz Scholz
Das Line-Up
Marco Schröder
Niclas Pertek
Daniel Walner
Tobias Ulrich
Christopher S.
Das Line-Up
Christian Fröhlich
Andre W.
Tim Schoer
Marc Fischer
Samuel Ruff
Das Line-Up
Benjamin D.
Lukas
Jonas Kaczmarzyk
Das Line-Up
Benjamin D.
Kevin Müller
Max Vey
Niklas Bussmann
Benedikt Hof
Lukas
>
INSTINCT Energy
Next Match
myRisk e.V.
no logotype
myRisk e.V.
unknown
Recent Match
<
>
CS:GO
99Damage Liga Saison 8 Relegation 3-4
11:16
CS:GO
99Damage Liga Saison 8 Relegation 3-4
11:16
CS:GO
99Damage Liga Saison 8 Relegation 3-4
16:8
R6
R6: Siege (PC) 5on5 Vanilla Easter Cup 2018 Europe
0:1
CS:GO
99Damage Liga Saison 8 Division 2.2
0:2
R6
R6: Siege (PC) 5on5 Bomb Com Cup #213 Europe
0:1
CS:GO
99Damage Liga Saison 8 Relegation 3-4
11:16
CS:GO
99Damage Liga Saison 8 Relegation 3-4
11:16
CS:GO
99Damage Liga Saison 8 Relegation 3-4
16:8
CS:GO
99Damage Liga Saison 8 Division 2.2
0:2
CS:GO
99Damage Liga Saison 8 Division 4.41
2:0
CS:GO
Gamesession Hannover 2018 #1
16:0
R6
R6: Siege (PC) 5on5 Vanilla Easter Cup 2018 Europe
0:1
R6
R6: Siege (PC) 5on5 Bomb Com Cup #213 Europe
0:1
R6
R6: Siege (PC) 5on5 Bomb Com Cup #213 Europe
5:1
R6
R6: Siege (PC) 5on5 Bomb Com Cup #213 Europe
5:0
R6
R6: Siege (PC) 5on5 Bomb Com Cup #213 Europe
2:5
R6
Six Loungs Series #5
0:2
DotA 2
StarLadder SEASON 15: SLTV AM SERIES - ROUND 3 (DIVISION DD) GROUP X
1:0
DotA 2
StarLadder SEASON 15: SLTV AM SERIES - ROUND 3 (DIVISION DD) GROUP X
1:0
DotA 2
StarLadder SEASON 15: SLTV AM SERIES - ROUND 3 (DIVISION DD) GROUP X
1:0
DotA 2
StarLadder SEASON XV SEASON 15: SLTV AM SERIES - ROUND 2 (MAIN) GROUP B
1:0
DotA 2
StarLadder SEASON XV SEASON 15: SLTV AM SERIES - ROUND 2 (MAIN) GROUP B
1:0
DotA 2
StarLadder SEASON XV • AM LEAGUE SEASON 15 - 1500 $ PRIZES - GROUP BU
1:0
SC2
Female StarCraft 2 League Saison 2
0:3
SC2
Female StarCraft 2 League Saison 2
3:0
SC2
Female StarCraft 2 League Saison 2
0:3
SC2
Female StarCraft 2 League Saison 2
3:0
SC2
Female StarCraft 2 League Saison 2
3:1
SC2
Female StarCraft 2 League Saison 2
1:3

Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Es werden weiterhin die Plattformen Google Analytics sowie diverse Social Networks benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu steigern.