Autor SlicewOw Datum 01.06.18

Seit der vergangenen Saison hat sich bei uns im Verein einiges verändert. Im CS:GO Bereich ist keinrs der beiden Amateur Teams so geblieben, wie am Anfang der Saison. Das ehemalige Academy Team löste sich nach knappen 3 Jahren gemeinsamen Spielens auf. Es ist Zeit, für Daniel "dANICASH" N. neue Wege einzuschlagen, mit neuen Mitspielern an seiner Seite.



Am vergangenen Montag hat die Saison 9 der 99Damage Liga begonnen und am kommenden Dienstag um 20:00 Uhr wird unser neues CS:GO Main Team ihren ersten Einsatz gegen das Team von Turtle Gaming haben. Wir werden alles daran setzen, dass wir unsere Jungs präsentieren können und einen Stream anbieten.



Als neues CS:GO Main Team haben die Jungs eine große Bürde auferlegt bekommen. Für unser Urgestein dANICASH ist es ein Novum. Wir freuen uns, dass wir den Weg gemeinsam gehen dürfen und sind gespannt, wie er und seine Jungs den Weg bestreiten werden. Die Ziele für die aktuelle Saison sind bereits formuliert: Aufstieg in Division 3 der 99Damage Liga sowie das Festigen des neuen Line-Ups, sodass ein neuer Kern an Spielern steht.



Unser Line-Up für die Sommer-Saison der 99Damage Liga:





Statement von Team Captain Daniel "dANICASH" N.




Zuerst einmal "Danke" an den Vorstand von myRisk e.V., der uns ermöglicht, ab sofort als Main Team zu agieren. Mit Linuz, Lance und Samux haben wir drei sehr motivierte und engagierte Spieler gefunden, mit denen der Aufstieg in die 99Damage Liga Division 3 gesichert werden soll. Vor allem aber soll auch ein Team entstehen, das gemeinsam einen weiten Weg geht und es genießt, miteineander zu spielen. Wie sich das Team entwickeln wird, wird sich in der Zukunft zeigen. Schließlich spielen wir erst seit zwei Wochen zusammen. Ich merke jedoch jetzt schon, dass jeder motiviert und hungrig auf Erfolge ist.




Wir freuen uns auf die gemeinsame Zukunft und die gemeinsamen Erfolge, die wir erzielen werden.
#RiseWithTheWolves


4 gefällt es - Kommentare: 2
Autor Sunny Datum 22.04.18

Dies ist mein erster Besuch auf einer Lan Party und so versuche ich euch meinen Persönlichen Eindruck etwas näher zu bringen. Wie ging alles los? Wir waren 5 Leute die eine geraume Zeit miteinander gezockt haben und sehr viel miteinander zu tun hatten, so wuchs irgendwann auch die Neugier den Menschen da hinter mal kennen zu lernen. So entschlossen wir uns dazu ein bestimmtes Wochenende auszusuchen um alle miteinander zusammen durch zu Zocken.



Gemacht getan.



Wir saßen zusammen und Reservierten unsere Plätze, besprachen wie und wann wir uns dort treffen wie wir dorthin kommen würden und alles was dazu gehört. Nun war alles fest und alle sehnten sich dem Tag entgegen an dem wir uns alle gegenüber stehen würden und der Spaß beginnen konnte. Der Tag kam, einige waren recht Aufgeregt wie denn alles aussehen würde und wie alles ablaufen würde. Mit einer ersten Erfahrung kommen auch immer die Probleme. Schon am Anfang kam das erste große Problem das keiner von uns wusste wie wir das Netzwerk einrichten, Glück für uns das in der Welt der „Zocker“ immer jemand seine Helfe Hand entgegenstreckt und so hatten wir 2 Sitznachbarn die auf uns zu kamen und uns direkt halfen. Im späteren Verlauf erfuhr ich dass die beiden alleine Angereist sind ohne ein Team um einfach etwas Spaß zu haben und die Turniere mit zu spielen. Ich fand sie ein bisschen „Strange“ zu Anfang was aber eine gute Sache war. Viele der Menschen dort waren außergewöhnlich auf ihre eigene Art und so auch die beiden.



Am ersten Abend haben wir uns direkt für das Counter Strike Global Offensive Main Turnier angemeldet und mussten dann schon bald feststellen dass dies nicht unser Wochenende war. Aus kompetitiver Sicht haben wir dort nicht wirklich was geschafft, dennoch blieb uns der Spaß auch nicht fern. Wir lernten viel über unser eigenes Spiel verhalten was man verbessern kann. Aber das wichtigste für uns war Miteinander zu Spielen und gemeinsam Spaß zu haben. Sodann trafen wir uns am Samstag in der Früh haben unseren Kaffee getrunken und gemeinsam Gefrühstückt mehr oder weniger. Wir saßen mit unserem Essen vor den PCs und gingen den vorherigen Tag noch einmal zusammen durch.



Daraufhin entschlossen wir uns das Main Turnier sei gelaufen für uns was aber nicht hieß das wir das Handtuch werfen. Wir meldeten uns für das Counter Strike Global Offensive Fun Turnier an und entschlossen uns wenigstens dort etwas zu erreichen. Auch das sollte nicht sein. Wir Verloren ein Spiel nach dem anderen, und sahen trotzdem dass wir besser zusammen spielen. Zu guter Letzt wollte das Team Green von unserem Clan myRisk ein Freundschaftsspiel gegen uns bestreiten bei dem es um den Spaß gehen sollte. Und so kam es das auch wir endlich mal ein Spiel gewannen,
bei dem beide Seiten unglaublich viel Spaß hatten.



Am Letzten tag Stand nur noch die Siegerehrung an und die Abreise. Unsere gemeinsame Zeit war nun vorbei, vorerst. Wir sahen uns die Siegerehrungen der verschiedenen Turniere an während wir unsere Sachen zusammen Packten und hatten dann noch eine letzte Gelegenheit unter anderem mit unseren Sitznachbaren ein letztes Mal zu Sprechen. Nun Stand die Abreise an, all unsere Sachen waren verstaut und dennoch schafften wir es nicht mit einem einfachen Handschlag dies alles zu beenden und zu Fahren. Wir standen noch eine Stunde an unseren Autos und Quatschten miteinander über vergangenes und neues. Und so vertieften wir unsere Freundschaft auf mehr als nur das was „Ingame“ von statten geht.





P.S.: An die „Strangen“ Sitznachbaren, falls ihr soweit gelesen habt meldet euch doch mal bei mir hier auf dass man sich
hoffentlich irgendwann wieder trifft und ein großes Dankeschön auch an euch.


5 gefällt es - Kommentare: 1
Autor SlicewOw Datum 22.04.18

Vor fast 3 Jahren stieß ein Team zu uns, dass eine sehr lange Zeit - eSport untypisch - bei uns bleiben sollte. Der harte Kern von drei Spielern spielte bis zum Schluss zusammen. Wir sind stolz auf das, was das Team bei uns geschaffen hat, sind zeitgleich auch der Meinung, dass nun für jeden ein neues Kapitel beginnen kann.



Mit 34 Events unter unserer Flagge, davon 3 Teilnahmen an der Gamesession Hannover, hat das Team viel erlebt in den 3 Jahren bei uns. Ganze 4x konnte sich das Team hintereinander für die 99Damage Relegation 3-4 qualifizieren, scheiterte jedoch bei jedem Versuch. Belohnt wurde das Team für die gesamte Aktivität von 125 Matches durch ein Team-Sponsoring durch unseren Sponsor ARCTIC. Bis dato das erste Team, welches Hardware durch den Verein gestellt bekommen hat.



Ich persönlich möchte mich für die Zusammenarbeit mit den Jungs sehr bedanken. Es hat immer sehr viel Spaß gemacht! Mit der GSH im letzten Jahr, wo ich als Spieler aushelfen musste, hatten wir eine Menge Spaß und konnten uns noch besser kennenlernen. Wir wünschen jedem von unseren Jungs nur das Beste für die Zukunft und freuen uns, dass sich Daniel "dANICASH" und Niklas "Sunny" für eine weitere Zukunft bei uns entschieden haben.



Das ehemalige Lineup des Academy Teams:





Statement von Daniel "dANICASH" N.



Die letzte Saison endete unschön und erfolgslos, da wir zum vierten Mal die Relegation für die Division 3 der 99Damage Liga nicht geschafft haben, was definitiv an mehreren Faktoren lag. Innerhalb des Teams gab es Unstimmigkeiten, vor allem was die Motivation und den individuellen Einsatz anbelangte. Auch die internen Veränderungen im letzten Jahr brachten bei Weitem leider nicht den Erfolg, den wir uns erhofft haben.

Mit Beendigung der Saison 8 der 99Damage Liga verlassen nun Horko, TraFFi und Wolf auf eigenen Wunsch das Team, um sich anderen Dingen im Leben zu widmen oder eine Pause von Team-CS einzulegen. Somit ist jetzt der langjährige Kern des Teams, der aus Horko, TraFFi, mir und ehemalig HpXZEN bestand, als Team komplett aufgelöst. Sunny und ich werden trotzdessen versuchen, ein neues Academy Team bei myRisk aufzubauen und wir werden unser Bestes geben, ein zuverlässiges, motiviertes und erfolgsorientiertes Team aufzubauen, um endlich zu erreichen, was ein myRisk Academy Alpha Team schon seit Langem hätte erreicht haben müssen.

Auch nach der Trennung wünsche ich jedem nur das Beste und hoffe, dass jeder Erfolg in dem von ihm eingeschlagenen Weg findet. Schließlich hält nichts für die Ewigkeit, außer McDonalds Hamburger. #RiseWithTheWolves


4 gefällt es - Kommentare: 1
Autor SlicewOw Datum 15.04.18

In den letzten Jahren konnten wir durch unsere Durchführung von Community-Cups und dem Entwickeln eines eigenen CS:GO Bots viel Aufmerksamkeit gewinnen. Durch einen Abgang im Management ist eine Lücke entstanden, die wir gerne neu besetzen möchten. Es handelt sich um ein interessantes Projekt, in dem viel Kreativität gefragt ist - unter dieser News erfährst du alles weitere.



Was wird gesucht?



Wir suchen einen Entwickler, der entweder bereits Erfahrung mit SourceMod hat oder bereit ist, sich dem Thema neu zu widmen und neues Wissen anhand eines Projektes sich zu erarbeiten. Das Alter spielt hierbei keine wesentliche Rolle, wir sind gerne bereit auch jüngeren Helfern eine Chance zu bieten und diese in der persönlichen Entwicklung zu unterstützen. 



Es wird innerhalb des Projektes mit Git gearbeitet, Vorkenntnisse sind von Vorteil - werden allerdings nicht vorausgesetzt. Ebenfalls werden Aufgabenpakete, die auch in Eigenregie erstellt werden können, zusammen erarbeitet und abgestimmt. Es ist keine Arbeit, die alleine gemacht wird. Teamarbeit und Kommunikation ist ein wesentlicher Bestandteil dieser Stelle.



Die Entwicklung beschäftigt sich mit dem CS:GO Bot, der für unsere eigenen Cups eingesetzt wird. Es ist ein großer Grundstein als Basis vorhanden, der mit eigenen Ideen erweitert werden kann. Des Weiteren existieren noch konkrete Ideen, die auf eine Umsetzung warten! Genaue Details des aktuellen Standes und wie die Arbeit konkret aussieht, werden in einem Gespräch geklärt.



Wie wird meine Arbeit entlohnt?



Primär ist festzuhalten, dass wir ein eingetragener Verein sind, der auf das Ehrenamt beruht. Da die Entwicklung kostbare Freizeit in Anspruch nimmt, werden wir gute Arbeit mit Goodies nach Absprache zur Verfügung stellen. Des Weiteren stellen wir gerne ein Zeugnis aus über die erbrachten Leistungen, die im Zuge der Programmierung erlernt bzw. ausgebaut werden. 



Ich habe Bock - wo muss ich mich melden?



Melde dich direkt bei mir, SlicewOw, und wir werden einen Termin ausmachen. Am Besten bin ich über eMail erreichbar:
slicewow@myrisk-ev.de


1 gefällt es - Kommentare: 0
Autor SlicewOw Datum 07.03.18

Es ist viel Zeit vergangen, seitdem wir unsere Homepage aktualisiert haben. Das Release wurde schon vor langer Zeit geplant, allerdings sind erhebliche Änderungen vorgenommen worden, die diese Pläne zunichte gemacht haben. Nun ist es allerdings soweit und wir freuen uns euch die neuen Features und Verbesserungen vorzustellen.



Was hat sich geändert?



Direkt ins Auge dürfte der Match-Slider unterhalb der Navigation sein. Ziel war, die Matches mehr in den Fokus zu rücken und somit die Ergebnisse unserer Teams deutlicher zu präsentieren.



Kaum bemerkbar für den Otto-Normal-Verbraucher: Performance. Wir haben im Hintergrund einige Probleme identifizieren und beheben können. Vor allem bei größeren Events, wie unsere Cups, ist unsere Homepage eingebrochen. Damit wir dem Problem Herr werden, haben wir sehr viel Zeit investiert.


2 gefällt es - Kommentare: 0
Autor Nerevar Datum 16.02.18

 

In wenigen Tagen startet die Saison 8 der 99Damage Liga, genauer gesagt am 18.02.2018. Wir möchten euch hiermit einen kurzen Überblick über unsere Teams geben, in welchen Divisionen sie vertreten sind und wer ihre Gegner sein werden.

 


CS:GO Main

Unser Main-Team wird in der Division 2.2 unter anderem gegen EYES ON U oder die Playing Ducks antreten. Am ersten Spieltag treten sie gegen die blauen Adler der BLUEJAYS an. Wer wird den ersten wichtigen Sieg einfahren können? Adler oder Wölfe?


CS:GO Academy

Die Jungs unter Daniel "dANICASH" Neufeldt spielen in der Division 4.41, natürlich mit dem Ziel diese recht schnell hinter sich zu lassen und in die Division 3 aufzusteigen. 

Daran hindern könnte sie zum Beispiel das Academy-Team des Stofftiere Online e.V., auf die sie am 4. Spieltag treffen werden. Los geht es erstmal zum Anfang gegen vSTEEL.CSGO.


CS:GO Community

Natürlich darf auch nicht die Community vergessen werden. Zuallererst eine traurige Nachricht: Das Team Gold kann aufgrund von Spielermangel nicht an der Saison 8 teilnehmen. Das Ziel für die nächste Zeit wird erstmal sein, das Team neu aufzubauen und startklar für die Saison 9 zu werden.

Team Green allerdings geht wie gehabt an den Start. Auf den Termin für den ersten Spieltag wurde sich auch schon geeinigt. Am Sonntag, den 18.02.2018 um 19:00 Uhr gilt es, gegen die Pig Riding Monkeys einen Sieg nach Hause zu bringen. 

Wir wünschen allen Teams von myRisk viel Erfolg und unseren Kontrahenten viel Spaß beim Verlieren! wink

1 gefällt es - Kommentare: 0
Autor HpXZEN Datum 31.01.18

Team Green?... Academy Alpha?... Da fehlt doch noch ein CS:GO Team?! Natürlich wollen wir euch keine Informationen über das CS:GO Main-Team des myRisk Gaming e.V. vorenthalten.



Der Team-Manager Flo "HpXZEN" hat für euch eine News mit den Zielen der Jungs für die bereits schon laufende Saison vorbereitet. 





Wir stehen hungrig und gut vorbereitet in den Startlöchern. Nach unserer erfolgreichen letzten Saison wollen wir uns natürlich den Geschmack des Sieges und Erfolges nicht entgehen lassen.



Es wird angetreten in folgenden Ligen 







Mit von der Partie sind in der 99Dmg Season 8 also große Namen im E-Sport, unter anderem EYES ON U, Stofftiere Online oder die Playing Ducks. Aber die Jungs rund um Finn "fisoN." Witzany, haben mehr als nur einmal bewiesen, dass sie sich nicht verstecken müssen und dass sie ein ernstzunehmender Gegner sind.



In der letzten Saison der ESEA Main wurden wichtige Matches gewonnen, um den Klassenerhalt eigenständig zu sichern. Dieses mal greifen wir erneut an und wollen uns nach oben kämpfen - das nötige Potential ist definitv vorhanden. Es wurden auch bereits 2 Spiele absolviert.



Im 1. Spiel vom 24.01. wurde das Team "Delinquent Habits" auf de_inferno mit einem Ergebnis von 19:17 erfolgreich geschlagen. Allerdings mussten wir 4 Tage später auch schon eine Niederlage gegen "0rgless5" erleiden. Ebenfalls auf Inferno war das schwierige Match mit 12:16 ausgegangen. 





Zum Schluss möchten wir euch die Änderungen im Line-Up vorstellen: wir begrüßen herzlich Moritz ''Momo'' Scholz und Dominik ''roxors'' de Vries.



Somit setzt sich das Team aktuell wie folgt zusammen:



Team-Manager
Team-Captain
Player
Player
  • Dominik "roxors" de Vries   
Player
  • Moritz "Momo" Scholz
Player


 



Wir hoffen auf eine lange und erfolgreiche Zukunft und wünschen unseren Jungwölfen viel Spaß und Erfolg bei uns! 


5 gefällt es - Kommentare: 0
Autor Decibel Datum 31.01.18

Wir möchten Euch heute, in Zusammenarbeit mit ARCTIC den Monitorarm "Z2-3D" vorstellen, welchen unser Dennis "Decibel" für Euch getestet hat. Ein großes Dankeschön an Ihn für seine Arbeit. Vielen Dank natürlich auch an ARCTIC für das Zurverfügungstellen des Monitorarms.



 



Der Z2-3D wird seiner Bezeichnung durchaus gerecht: Z2 - zwei Monitore können montiert werden. 3D - der Monitorarm verleiht den montierten Anzeigegeräten wesentlich mehr Freiheitsgrade als ein herkömmlicher Standfuß. Die beiden Monitore dürfen Anzeigeflächen von 13 bis 27 Zoll bei einem maximalen Gesamtgewicht von 16 Kilogramm haben. Angebracht werden sie mit Hilfe von Gewindeschrauben (diese werden zum Glück mitgeliefert, man möchte ja nicht noch zum Baumarkt rennen). Sowohl das VESA 75 als auch das VESA 100 Format wird unterstützt. Was die Wahl der Monitore angeht, seid Ihr also absolut frei - praktisch alles auf dem Markt wird unterstützt.



Aufgebaut ist das Modell extrem fix, alle Inbusschlüssel (im Amtsdeutsch “Innensechskant-Winkelschraubendreher” - ein neues Wort für’s Galgenmännchen im Kreis der Familie) liegen bei. Nur einen Kreuz-Schraubendreher braucht Ihr, ich empfehle den Kopf Phillips-Pozidriv 2 oder 3, kurz PZ2 / PZ3. Der ganze Zusammenbau dauert nicht länger als zehn Minuten. Worauf Ihr achten müsst, ist, die Gasdruckfedern auf das Gewicht des angebrachten Monitors einzustellen, sonst wird Euch das Geschehen beim Gaming nach oben oder unten entfleuchen. Das geht ganz einfach mit dem größten mitgelieferten Inbus, indem Ihr die Schrauben am zweiten Gelenk mehr in Richtung “Plus” oder “Minus” justiert. Die Gasdruckfedern sind überhaupt eines der Highlights. Gasdruckfedern dürfte jede/r von Euch kennen: jene Zylinder, die beim Verstellen des Schreibtischstuhls oder beim Öffnen/Schließen der Heckklappe am PKW das leise zischende Geräusch machen. Mit deren Hilfe lassen sich die Monitore bequem mit einem Finger anheben oder absenken und sie bleiben anschließend doch in der gewünschten Position.



Die anderen Freiheitsgrade lassen sich ebenso unkompliziert ausnutzen, ich habe es ausprobiert. Den Monitor näher zu sich heranziehen oder auf Distanz bringen, seitlich verschieben, kippen, neigen, in die Pivot-Position drehen (also in’s Hochkantformat, für Dokumente sehr praktisch)... alles kein Thema. Für Touchscreens ist das besonders vorteilhaft. Die ergonomischen Vorteile, also die gesündere Sitzhaltung der/s NutzerIn, sei das jetzt im Bereich Gaming, Office oder Video/Audio, bewirbt ARCTIC schon ausreichend selbst und dazu ist auch eigentlich nichts weiter zu sagen, liegt klar auf der Hand.



 





 



Ein herkömmlicher Monitorfuß bietet all diese Vorteile nur eingeschränkt. Klar können die meisten Monitore höherer Qualität mit ihrem eigenen Fuß in der Höhe eingestellt werden, auch Neigung oder vllt. sogar eine Pivot-Drehung sind möglich. Beim Drehen des Bildschirms um die Hochachse muss man aber nicht selten den Fuß mitdrehen und die Distanz zur/m NutzerIn zu ändern wird zur Lebensaufgabe, wenn der Schreibtisch nicht gerade leer ist. Und damit komme ich schon zum nächsten Vorteil des Z2-3D: den Platzbedarf von gleich zwei Füßen einzusparen, bedeutet für viele Arbeitsplätze eine echte Qualitätssteigerung. Wenn es Euch so geht wie mir, ist Platz auf dem Schreibtisch echt kostbar. Zudem ist so weniger Angriffsfläche für Staub vorhanden. ;-)



Wohin nun mit den Leitungen? Strom, DVI oder HDMI und ggf. USB müssen ja irgendwo hin. Auch hier lässt uns ARCTIC nicht allein. Die Leitungen werden unter den Auslegern des Arms entlang durch Klammern und durch Schlitze in der Unterseite geführt und können dann an der Hauptsäule entlang nach unten in oder hinter den Schreibtisch geführt werden. Wichtig ist nur, ein paar Zentimeter mehr Leitung ab der letzten Klemme in Richtung Monitor einzuplanen - ein Schwenken, Kippen und/oder Drehen zerrt sonst womöglich an den Steckern. Aber das ist der Natur der Sache geschuldet.



Zuletzt möchte ich noch den USB3.0 Powered Hub hervorheben, der sich im Fuß der Hauptsäule verbirgt. Powered bedeutet, dass Ihr nicht auf die 500 mA bis maximal 1 A beschränkt seid, die der PC im Allgemeinen an Strom hergibt. So könnt Ihr nicht nur Smartphones laden, sondern auch mal ein Tablet oder Ähnliches. Das mitgelieferte Netzteil macht’s möglich. Dieses lässt sich übrigens an- und abstecken, je nach Bedarf. Die USB3.0-Anschlussleitung ist allerdings fest verdrahtet. Bei mir übernimmt der Hub die Rolle einer Verlängerungsleitung, da die USB-Leitung meines Touchscreens relativ kurz ausfällt und das bedeutete bisher eine Affenschaukel unter der Arbeitsplatte. USB-Sticks und Co. lassen sich nun bequem über die Tastatur hinweg anschließen. Top!



Man kann wohl sagen: mit dem ARCTIC Z2-3D macht man nichts verkehrt.



Interesse geweckt? Wollt ihr euch auch beim Gaming total entspannen? Sichert euch jetzt 20% auf einen Monitorarm von ARCTIC Link zu den Produkten mit dem Gutschein-Code "myrisk20".


2 gefällt es - Kommentare: 0
<
Rainbow Six Siege
Das Line-Up
Benjamin D.
Justin P
Christian Hoyer
Max Pfeiffer
Denis Kosinski
Das Line-Up
Christopher S.
Marcel Müller
Marco Schröder
Chris K
Das Line-Up
Oliver Lehmann
Christian Reich
Robert
André
Nico
Stephan
Tim Schoer
Dennis Andreas
>
Next Match
myRisk e.V.
no logotype
myRisk e.V.
unknown
Recent Match
<
>
CS:GO
99Damage Liga Saison 11 Division 4.23
0:0
CS:GO
99Damage Liga Saison 11 Divison 4.17
0:0
CS:GO
99Damage Liga Saison 11 Division 4.23
0:0
CS:GO
99Damage Liga Saison 11 Divison 4.17
0:0
CS:GO
99Damage Liga Saison 11 Division 4.23
0:0
CS:GO
99Damage Liga Saison 11 Divison 4.17
0:0
CS:GO
99Damage Liga Saison 11 Division 4.23
0:0
CS:GO
99Damage Liga Saison 11 Divison 4.17
0:0
CS:GO
99Damage Liga Saison 11 Division 4.23
0:0
CS:GO
99Damage Liga Saison 11 Divison 4.17
0:0
CS:GO
99Damage Liga Saison 11 Division 4.23
0:0
CS:GO
99Damage Liga Saison 11 Divison 4.17
0:0
R6
R6: Siege (PC) 5on5 Vanilla Easter Cup 2018 Europe
0:1
R6
R6: Siege (PC) 5on5 Bomb Com Cup #213 Europe
0:1
R6
R6: Siege (PC) 5on5 Bomb Com Cup #213 Europe
5:1
R6
R6: Siege (PC) 5on5 Bomb Com Cup #213 Europe
5:0
R6
R6: Siege (PC) 5on5 Bomb Com Cup #213 Europe
2:5
R6
Six Loungs Series #5
0:2
DotA 2
StarLadder SEASON 15: SLTV AM SERIES - ROUND 3 (DIVISION DD) GROUP X
1:0
DotA 2
StarLadder SEASON 15: SLTV AM SERIES - ROUND 3 (DIVISION DD) GROUP X
1:0
DotA 2
StarLadder SEASON 15: SLTV AM SERIES - ROUND 3 (DIVISION DD) GROUP X
1:0
DotA 2
StarLadder SEASON XV SEASON 15: SLTV AM SERIES - ROUND 2 (MAIN) GROUP B
1:0
DotA 2
StarLadder SEASON XV SEASON 15: SLTV AM SERIES - ROUND 2 (MAIN) GROUP B
1:0
DotA 2
StarLadder SEASON XV • AM LEAGUE SEASON 15 - 1500 $ PRIZES - GROUP BU
1:0
SC2
Female StarCraft 2 League Saison 2
3:0
SC2
Female StarCraft 2 League Saison 2
0:3
SC2
Female StarCraft 2 League Saison 2
3:0
SC2
Female StarCraft 2 League Saison 2
0:3
SC2
Female StarCraft 2 League Saison 2
3:1
SC2
Female StarCraft 2 League Saison 2
1:3
Streams

Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Es werden weiterhin die Plattformen Google Analytics sowie diverse Social Networks benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu steigern.